Jorge Lorenzo war im Rennen von Mugello eine Klasse für sich

MotoGP 2012

— 15.07.2012

Lorenzo cruist zum Mugello-Sieg

Der Yamaha-Star fährt in Italien zu einem ungefährdeten Sieg - Stefan Bradl verpasst sein erstes MotoGP-Podium ganz knapp

Jorge Lorenzo hat das MotoGP-Rennen in Mugello klar für sich entscheiden können. Der Spanier fuhr von Startplatz zwei ein einsames Rennen und setzte sich gegen Dani Pedrosa durch. Um Position drei wurde es am Ende sehr spannend. Stefan Bradl und Andrea Dovizioso lieferten sich einen harten Kampf. Die Ducati-Werkspiloten nutzten die Gunst der Stunde und fuhren an das Duo heran.

Am Ende war es Dovizioso, der sich den Podestplatz sicherte. Bradl verpasste das Podium ganz knapp. Valentino Rossi wurde beim Heimrennen immerhin Fünfter vor Cal Crutchlow und Teamkollege Nicky Hayden. Große Probleme hatte Casey Stoner, der Mitte des Rennens durch den Kies musste und am Ende Achter wurde.

Der amtierende Weltmeister lieferte sich zwischenzeitlich einen harten Kampf mit Alvaro Bautista und verhielt sich nicht immer fair. Enttäuschend verlief auch Ben Spies' Rennen. Der Yamaha-Werkspilot hatte große Probleme und wurde am Ende Elfter.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.