Routinier Colin Edwards muss mit dem unterlegenen CRT-Bike kämpfen

MotoGP 2012

— 15.08.2012

Edwards bedauert Überrundung in Laguna Seca

Trotz engem Infield rechnet sich Colin Edwards in Indianapolis keine Chance gegen die Prototypen aus - Die Überrundung in Laguna Seca war für ihn herzzerreißend

Im Vorjahr sorgte der neue Asphalt im Infield von Indianapolis für einige Probleme. Die Fahrer gehen aber nicht davon aus, dass das auch am kommenden Wochenende der Fall sein wird. Vor kurzem trug die Grand-Am-Serie ein Rennen auf dem Infield-Kurs aus. Ist der gelegte Gummi ein Vor- oder Nachteil für die Motorräder? "Ehrlich gesagt habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht", sagt Routinier Colin Edwards. "Ich schätze, dass wir im Vorjahr relativ zufrieden damit waren. Es wird natürlich besser, wenn mehr gefahren wird und Gummi gelegt wird."

"Manchmal kommen wir aber auf Strecken, wo vorher Autos gefahren sind und es war die falsche Art von Gummi. Dann fährt es sich wie auf Eis, wenn man mit Motorradreifen darauf fährt", vergleicht Edwards. Der Kurs in Indianapolis besticht durch zwei unterschiedliche Abschnitte. Zum einen gibt es die lange Zielgerade über den symbolträchtigen "Yard of Bricks". Auf der anderen Seite müssen sich die MotoGP-Maschinen durch das enge Infield schlängeln. Haben die Claiming-Rule-Motorräder eine Chance?

Auf der langen Geraden werden sie hoffnungslos zu langsam sein, aber das enge Infield könnte ihnen liegen. Edwards sieht seine Chancen beim Heimrennen nüchtern. "Ich war noch nicht auf einer Strecke, wo die CRT-Bikes irgendwo besser funktionierten als die Prototypen. Um die Frage zu beantworten, ich weiß es nicht. In Laguna fühlte sich das Motorrad recht gut an, aber die Rundenzeiten waren langsam."

"Zum ersten Mal in meiner Karriere bin ich überrundet worden. Ich fahre seit ich vier Jahre alt bin", bedauert der "Texas Tornado". "Ich verfüge nicht über die gleiche Motorradspezifikation wie die Führenden, aber es war herzzerreißend. Bezüglich Indy weiß ich es nicht. Wir werden dort sehen, wie weit wir zurückliegen", malt Edwards düstere Erfolgsaussichten.

Fotoquelle: SuterRacing

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.