Crewchief Jeremy Burgess und Valentino Rossi haben schon viel erlebt

MotoGP 2012

— 16.08.2012

Geht Rossis Crew mit zu Yamaha?

Valentino Rossi möchte mit seiner Crew zu Yamaha zurückkehren, noch ist aber offen, ob Jeremy Burgess und Co. mitkommen "dürfen"

Nachdem Valentino Rossis Rückkehr zu Yamaha offiziell wurde, stellt sich die Frage, wie es mit der langjährigen Crew des Italieners weitergeht. Laut Insidern soll Yamaha nicht daran interessiert sein, dass Jeremy Burgess, Alex Briggs, Gary Coleman und der Rest der Truppe von Ducati mitwechseln. Rossi selbst wünscht sich, auch 2013 mit seinen Vertrauten weiterzuarbeiten.

"Valentino hat mit ihnen geredet. Ich selbst habe noch nicht mit Yamaha gesprochen. Wir werden sehen, was herauskommt", wird Crewchief Burgess von 'MotorCycleNews' zitiert. Gut denkbar wäre, dass der Australier, der bereits mit Mick Doohan und Wayne Gardner arbeitete, nach der laufenden Saison in den Ruhestand geht. Im kommenden Jahr wird Burgess 60 Jahre alt.

Davide Brivio, der ehemalige Yamaha-Teamchef, ist überzeugt, dass Rossi seine Crew unbedingt mitnehmen möchte. "Valentino hat den Wunsch geäußert, dass er seine Crew gerne mitnehmen würde. Nun liegt es an Yamaha, das zu entscheiden und individuelle Verträge zu machen. Ich bin mir sicher, dass Yamaha in den kommenden Wochen mit ihnen reden wird, doch es liegt an ihnen, ob sie sie einstellen werden", so Brivio.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.