Stefan Bradl wird in Indianapolis aus der zweiten Reihe angreifen

MotoGP 2012

— 19.08.2012

Bradl: "Wir haben ein gutes Paket"

Rookie Stefan Bradl überzeugte im Qualifying und eroberte für den Grand Prix in Indianapolis den fünften Startplatz in der zweiten Reihe

Trotz kniffliger Streckenbedingungen machte Stefan Bradl beim Qualifying zum Grand Prix der USA in Indianapolis alles richtig. Solide spulte der Deutsche seine Runden ab und war konstant im Spitzenfeld zu finden. Der Zahlinger kämpfte um einen Startplatz in der ersten Reihe und musste sich schließlich mit Rang fünf zufrieden geben. Auf einer Strecke, die ihm nicht besonders gut gefällt, betrug der Rückstand auf die Pole-Position 0,624 Sekunden. Damit war der LCR-Honda-Pilot im vorderen Teil des Verfolgerfeldes dabei.

"Ich bin mit den Veränderungen, die wir am Motorrad vorgenommen haben, sehr zufrieden. Rang fünf ist ein guter Platz für uns", ist Bradl zufrieden. "Prinzipiell war ich auf beiden Reifenmischungen sehr schnell. Wir hatten mit dem harten Reifen eine gute Pace. Von der weichen Mischung habe ich etwas mehr erwartet, aber es war okay." Im Rennen rechnet sich der Rookie Chancen auf ein gutes Ergebnis aus, denn Ducati hat Probleme, Ben Spies ist angeschlagen und ob Casey Stoner starten wird, ist noch offen.

"Ich glaube, wir haben für das Rennen ein gutes Tempo und generell ein gutes Paket, denn ich fühlte mich heute auf dem Motorrad sehr wohl. Das Qualifying war etwas verrückt, weil es viele Stürze gab. Ich fand es auch etwas gefährlich, weil abseits er Ideallinie war der Asphalt sehr rutschig. Der Grip hat sich seit Freitag sicherlich verbessert, aber die Streckenbedingungen sind nicht perfekt."

Fotoquelle: LCR-Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.