Steve Rapp fuhr zu Beginn gegen die etablierte CRT-Konkurrenz

MotoGP 2012

— 21.08.2012

Rapps Einsatz wird mit einem Punkt belohnt

Beim zweiten Einsatz der APR-Kawasaki qualifizierte sich Steve Rapp für das Rennen und nahm als 15. sogar einen WM-Punkt aus Indianapolis mit

Nachdem der erste Einsatz für das Attack-Team in Laguna Seca schon nach dem Qualifying beendet war, lief es für das neue CRT-Team im zweiten Anlauf deutlich besser. In Indianapolis stellt die 107-Prozent-Hürde für Steve Rapp und seine APR-Kawasaki kein Hindernis dar. Der US-Amerikaner qualifizierte sich für das Rennen, konnte dieses beenden und wurde für seine Anstrengungen sogar noch belohnt.

"Es war unser erstes MotoGP-Rennen, und wir haben einen Punkt gewonnen", freut sich Rapp. "Das Motorrad war am gesamten Wochenende fantastisch, ich kann Richard (Stamboli, Teambesitzer, Anm. d. Red.) und den Jungs gar nicht genug danken." Während des Rennwochenendes trieb das Team die Entwicklung des jungen Motorrads stetig voran. "Wir haben das Motorrad in jeder Trainingssitzung verbessert. Ich war völlig zufrieden mit der Maschine, hatte einen guten Start und bin mit einigen Jungs gefahren, die schon die gesamte Saison dabei sind", sagt Rapp.

Zu Beginn fuhr er im hinteren Teil des CRT-Felds und konnte mit etablierten Fahrern wie James Ellison oder Ivan Silva mithalten. Allerdings nicht allzu lange. "Ich wollte eigentlich an der Gruppe dranbleiben, aber nach sieben oder acht Runden musste ich abreißen lassen. Ab dann war es mein eigenes Rennen", meint Rapp, der fortan einsam seine Runden zog.

"Das hat es für mich etwas leichter gemacht, ich konnte mich auf mein Rennen konzentrieren, mein eigenes Tempo fahren. Ich habe versucht, sanft zu fahren und das Beste aus den Möglichkeiten herauszuholen", so der US-Amerikaner. Mit dem gewonnenen WM-Punkt war Rapp zwar zufrieden, mit dem Rennverlauf jedoch nicht ganz glücklich: "Als Racer geht es darum, gegen wen du fährst und wen du schlägst. Wenn du gegen niemanden fährst, bist du nicht wirklich gut. Du musst mit den schnellen Jungs fahren und sie schlagen."

Fotoquelle: Avintia

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.