Cal Crutchlow wird auch seine dritte MotoGP-Saison mit Tech 3 bestreiten

MotoGP 2012

— 25.08.2012

Crutchlow verlängert bei Tech 3

Das französische Tech-3-Team wird 2013 mit zwei britischen Fahrern an den Start gehen: Cal Crutchlow auch im kommenden Jahr auf der Kunden-Yamaha

Er wollte ins Yamaha-Werksteam, wurde lange Zeit mit Ducati in Verbindung gebracht, flirtete zuletzt mit der Superbike-WM und bleibt nun doch bei Tech 3 - Cal Crutchlow wird auch in der Saison 2013 mit einer Yamaha M1 des Satellitenteams an den Start gehen. Nachdem Teamkollege Andrea Dovizioso bekanntgab, 2013 für Ducati zu fahren, waren die Werks-Motorräder vergeben. Damit gingen Crutchlow die Optionen aus.

Der Brite machte kein Geheimnis daraus, dass er mit dem Verlauf der Gespräche nicht zufrieden war. Einige Wochen lang sah es so aus, als ob Crutchlow die Desmosedici von Valentino Rossi übernehmen würde. Die Italiener entschieden sich vor dem Brünn-Wochenende aber für Dovizioso, der zuletzt deutlich erfolgreicher war als Crutchlow und zudem die richtige Sprache spricht.

Vor dem Rennen in Tschechien verkündete Tech 3 nun, dass man auch 2013 mit Crutchlow weitermacht. Damit sind die Plätze für die kommende Saison bezogen. Teamkollege wird Bradley Smith werden, der bereits einen Vertrag hatte.

"Ich bin froh, noch mindestens ein Jahr mit Tech 3 weiterzumachen. Wir haben uns in dieser Saison gemeinsam stark verbessert und gute Ergebnisse erzielt. Ich bin zuversichtlich, 2013 noch konkurrenzfähiger zu sein", berichtet Crutchlow. "Herve Poncharal und meine Crew haben mir seit meinem Einstieg 2011 Rückendeckung gegeben. Yamaha hatte für dieses Jahr ein starkes Paket geschnürt und kommendes Jahr wird es sicher noch besser."

"Ich bin sehr froh, dass wir Cal und Bradley für 2013 bestätigen können", bemerkt Teamchef Herve Poncharal. "Cal hat in dieser Saison beeindruckend gearbeitet und ich bin überzeugt, dass er sich weiter verbessern wird. Er ist ein schneller Fahrer und zudem eine starke Persönlichkeit. Wir waren uns bewusst, dass er sehr begehrt war. Seine Vertragsverlängerung ist also sehr positiv für uns."

"Es ist eine Ehre für mich, mit Tech 3 in die MotoGP aufzusteigen. Ich habe immer davon geträumt, ein MotoGP-Pilot zu werden. Nun die Chance in solch einem professionellen und erfolgreichen Team zu erhalten, ist fantastisch", freut sich Smith. "Durch die Ergebnisse von Cal und Andrea wurde 2012 bewiesen, wie wettbewerbsfähig das Paket ist. Ich kann es kaum abwarten, dieses Abenteuer zu beginnen. Ich weiß, dass es eine große Herausforderung ist, doch ich glaube an meine Fähigkeiten und bin Herve Poncharal, Yamaha und Monster sehr dankbar, dass sie mir Vertrauen schenken."

"Ich kenne das Tech-3-Team bereits, deshalb wird es keine große Umgewöhnung werden. Ich habe eine gute Beziehung mit Cal. Das ist wichtig, weil ich viel von ihm lernen kann", schildert Smith. "Bradley hat sein Potenzial in der Moto2 bewiesen", stellt Poncharal klar. "Ich bin mir sicher, dass wir die bestmögliche Fahrerpaarung für kommendes Jahr haben. Wir können mit hohen Erwartungen in die Saison gehen."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.