Casey Stoner hat sich bei einem wilden Highsider in Indianapolis verletzt

MotoGP 2012

— 10.09.2012

Stoner will so bald wie möglich zurückkehren

Casey Stoner will von einem vorzeitigen Karriereende nichts wissen: So bald es geht will der Australier in die WM zurückkehren und noch einige Rennen fahren

Derzeit erholt sich Casey Stoner in Australien von seiner Knöcheloperation. Wann der Weltmeister in die Königsklasse zurückkehren wird, steht noch nicht im Detail fest. Er selbst meinte vor der Operation, dass er womöglich zwei Rennen vor Phillip Island wieder fahren wird. Das wäre im Oktober in Motegi. Es hängt aber viel von der Operation und vom Heilungsprozess ab. Viel wichtiger als Motegi ist aber sein Heimrennen auf Phillip Island. Seit 2007 ist Stoner auf dem malerischen Kurs ungeschlagen. Im Vorjahr sicherte er sich mit dem Sieg an seinem Geburtstag zum zweiten Mal den MotoGP-WM-Titel.

Die Organisatoren gehen davon aus, dass ihr großes Zugpferd beim Heimrennen am Start stehen wird. "Zunächst hat Caseys Gesundheit Priorität. Es ist schön zu hören, dass er sich gut von der Operation erholt und sich auf sein Heimrennen freut", sagt Veranstalter Andrew Westacott. Casey ist eine unglaubliche Persönlichkeit und seine Erfolge in der MotoGP sprechen Bände. Wenn er bald von seiner Verletzung zurückkommt, dann liegt das an ihm selbst und dem Ärzteteam, das ihn unterstützt."

Stoner wird am kommenden Wochenende in Misano von Jonathan Rea vertreten. Man geht auch davon aus, dass der Brite im Motorland Aragon fahren wird, wo er vor Kurzem zwei Tage lang die Honda RC213V getestet hat. Es rankten sich auch Gerüchte, dass Stoner überhaupt nicht mehr in die MotoGP zurückkommen wird, da er am Saisonende ohnehin seine Karriere beendet. Wozu nach einer mühevollen Verletzung noch einmal für wenige Rennen zurückkehren?

Er selbst stellte abermals klar, dass er in diesem Jahr wieder fahren wird. "Mein Ziel ist es, auf das Motorrad zurückzukehren. So die Saison zu beenden wäre ein Desaster für mich", bestätigt Stoner. "Ich werde so bald wie möglich zurück sein und noch so viele Rennen wie möglich bestreiten. Trotz der Operation wird mein Knöchel nie mehr zu 100 Prozent so wie zuvor sein." Durch die Verletzung ist Stoner aus dem Titelrennen ausgeschieden. Die Meisterschaft wird nur noch zwischen seinem Teamkollegen Dani Pedrosa und Yamaha-Ass Jorge Lorenzo entschieden.

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.