Ben Spies geht den umgekehrten Weg wie Rossi und tauscht Yamaha gegen Ducati

MotoGP 2012

— 12.09.2012

Offiziell: Spies & Iannone fahren 2013 für Pramac-Ducati

Im Vorfeld des Grand Prix von San Marino lässt Ducati die Katze aus dem Sack: Ben Spies und Andrea Iannone bilden künftig das Fahrergespann im Pramac-Team

Nachdem Ducati für die MotoGP-Saison 2013 bereits Andrea Dovizioso an Bord geholt und Nicky Hayden zur Seite gestellt hat, lüften die Italiener vier Tage vor dem Grand Prix von San Marino in Misano auch die nächstjährige Besetzung des Pramac-Teams: Ben Spies und Andrea Iannone bilden in der kommenden Saison das Fahrergespann und erhalten identisches Material wie Hayden und Dovizioso.

Spies hatte seinen Abschied aus dem Yamaha-Werksteam vor acht Wochen im Vorfeld des Rennens in Laguna Seca kundgetan. Seither gab es verschiedenste Gerüchte, wie die Zukunft des US-Amerikaners aussehen würde. Iannone steigt aus der Moto2-WM auf und hat seine ersten Testfahrten auf der aktuellen Ducati Desmosedici GP12 bereits hinter sich. Der bisherige Pramac-Ducati-Stammpilot Hector Barbera muss sich nach einem neuen Team umsehen.

Bei Ducati verspricht man sich von der Maßnahme, ab sofort vier Piloten mit identischem Material ins Rennen zu schicken, ein zügigeres Vorankommen in Sachen Entwicklung der Desmosedici. Während der zurückliegenden eineinhalb Jahre trieb das italienische Motorrad unter anderem Superstar Valentino Rossi regelmäßig die Sorgenfalten ins Gesicht, woraufhin dieser zur kommenden Saison ins Yamaha-Werksteam zurückwechselt und dort den Platz von Spies einnimmt.

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.