Nicky Hayden weiß, dass Erfahrung in der MotoGP sehr wichtig ist

MotoGP 2012

— 19.09.2012

Hayden begrüßt Spies' Verpflichtung

Die Erfahrung hat sich durchgesetzt: Ben Spies wird Scott Redding vorgezogen - Nicky Hayden: "Hätte mich sicher ähnlich entschieden"

Seit dem Sommer wurde immer wieder von einem Ducati-Juniorteam für 2013 geredet, das neben dem Werksteam zwei weiter Desmosedicis einsetzen soll. Dieser Plan wurde nun in die Tat umgesetzt. Das diesjährige Pramac-Team wird in der kommenden Saison wieder zwei Ducatis einsetzen, die näher an den Werksmaschinen sein sollen, denn je.

Pilotiert werden die GP13 von Moto2-Pilot Andrea Iannone und Ben Spies. Der US-Amerikaner passt auf den ersten Blick nur bedingt in ein Juniorteam, hat er neben seinen drei AMA-Titeln, dem Superbike-WM-Titel und den drei Jahren auf der Yamaha M1 doch genug Erfahrung. Diese Erfahrung wird bei Ducati dringend benötigt, weil die Desmosedici nach wie vor kein Sieg-Motorrad ist.

"Es ist gut, mehr starke Motorräder zu haben. Dadurch hat man mehr Informationen über neue Teile - besonders, wenn man vier gleiche Motorräder mit der gleichen Ausbaustufe hat", freut sich Nicky Hayden. In der laufenden Saison musste sich der US-Amerikaner mit Valentino Rossi die Entwicklungsarbeit teilen.

"Es scheint, als ob es Sinn machen würde, einen erfahrenen Piloten zu haben anstatt zwei jungen Fahrern. Das wäre ein wenig riskant gewesen", bemerkt Hayden. "Wenn ich die Wahl gehabt hätte, dann hätte ich mich sicher ähnlich entschieden und einen Fahrer mit Erfahrung genommen und einem jungen Piloten die Chance gegeben."

Weniger freudig wurde Spies' Verpflichtung von Scott Redding aufgenommen. Der Brite nahm zusammen mit Iannone im Sommer an einem Mugello-Test teil und lieferte gute Rundenzeiten ab. "Es ist ruhig geworden, beinahe so, als hätte ich nie für Ducati getestet. Wenn man einen Fahrer will, dann macht man alles für ihn. Dieses Gefühl habe ich nicht", erklärt der Brite verärgert den Kollegen von 'MotorCycleNews'. Die Aussagen von Redding gleichen denen von Landsmann Cal Crutchlow, der ebenfalls mit Ducati in Verbindung gebracht, dann aber fallen gelassen wurde.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.