Yonny Hernandez möchte weiter an der Gabelabstimmung tüfteln

MotoGP 2012

— 26.09.2012

Avintia hofft auf trockene Bedingungen

Yonny Hernandez und David Salom möchten in Aragon weiter an den Setups ihrer CRT-Bikes arbeiten: Gabelabstimmung steht im Fokus

Durch die guten Leistungen bei den letzten Rennen mauserte sich Avintia nicht nur zum zweitbesten CRT-Team der Teamwertung, sondern konnte auch an Karel Abrahams Cardion-Mannschaft vorbeiziehen. Eine neue Gabel soll den Aufwärtstrend weiter fortsetzen. "Auch wenn der vergangene Grand Prix nicht so gut lief, wie wir erwarteten, denke ich, dass Aragon ein gutes Rennen wird", hofft Yonny Hernandez.

"Es wird wichtig sein, die Gabel richtig einzustellen. Wir müssen die neue Öhlins-Gabel erst abstimmen, um möglichst stark zu sein. Wenn uns das gelingt, dann habe ich keinen Zweifel daran, dass wir glänzen können und zu den Besten zählen. Ich mag den Kurs. In Spanien zu fahren, ist immer etwas Besonderes", so Hernandez.

Teamkollege David Salom, der seit Misano auf der MotoGP-Maschine sitzt und Ivan Silva ersetzt, hofft vor allem auf viel Zeit auf trockener Strecke: "Ich bin mir sicher, dass es besser als in Misano laufen wird und wir uns steigern können. Dort war es schwierig, weil ich kaum im Trockenen fahren konnte. Ich hoffe, dass der Regen im Motorland ausbleibt, damit wir am Setup arbeiten können. Ich kenne den Kurs und mag ihn. Zuhause zu fahren, ist toll. Ich hoffe, dass alles gut läuft und wünsche mir ein gutes Rennen."

Fotoquelle: Avintia

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.