Bradley Smith muss sich in der kommenden Saison von Crewchief Tom Jojic trennen

MotoGP 2012

— 06.10.2012

Smith muss sich an neue Crew gewöhnen

MotoGP-Aufsteiger Bradley Smith muss sich 2013 von seiner gewohnten Crew verabschieden und wird mit der von Andrea Dovizioso weitermachen

Tech-3-Pilot Bradley Smith muss sich 2013 von seiner gewohnten Crew verabschieden, mit er aktuell in der Moto2 arbeitet. Teamchef Herve Poncharal besteht darauf, dass der britische MotoGP-Rookie die Mannschaft von Andrea Dovizioso übernimmt, die sehr viel Erfahrung in der MotoGP hat. Sein jetziger Crewchief, Tom Jijic, hat bereits Erfahrung in der MotoGP und war bei Roberts, Kawasaki und sogar Honda. Dennoch pocht Poncharal darauf, dass Smith mit Guy Coulon arbeitet.

"Bradley hat eine gute Beziehung zu Tom Jojic, doch wir müssen einen Wechsel durchführen", erklärt er gegenüber 'Motor Cycle News'. "Andreas Crew war sehr erfolgreich. Ich danke ihnen für den Respekt und die Loyalität. Bradley kommt in eine neue Klasse und arbeitet mit Leuten, die sehr viel Erfahrung in der MotoGP und mit der Yamaha haben, was ihm helfen wird."

"Umso weniger Fragezeichen es gibt, desto besser ist das. Er wird so oder so reichlich Druck haben und mit Bradl verglichen werden. Doch auch Marquez und Iannone steigen auf", hält der Tech-3-Teamchef fest, der kein Geheimnis daraus macht, dass er sehr viel von Stefan Bradls Rookie-Saison hält.

"Man möchte immer jemand Bekanntes mitnehmen und möchte gerne vermeiden, dass alles neu ist. Doch Bradley war ja bereits zwei Jahre in unserem Moto2-Team und kennt Guy Coulon sehr gut", schildert Poncharal. "Er wird nicht verloren sein. Meine Aufgabe wird es sein, ihn bestmöglich zu unterstützen, was mit Andreas Crew der Fall ist."

"Ich muss Bradley die bestmögliche technische und persönliche Unterstützung geben. Ich denke, dass ich das getan habe", so Poncharal, der weiß, dass Smith mit einer hohen Erwartungshaltung klarkommen muss: "Yamaha wird ihn beobachten und mit Cal vergleichen. Es ist wichtig, dass die Leute um ihn herum viel Erfahrung haben. Sie können sich um ihn kümmern."

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.