Honda-Pilot Dani Pedrosa hat drei der letzten vier Rennen gewonnen

MotoGP 2012

— 11.10.2012

Pedrosa: "Ich will Spaß haben"

Beim wichtigen Heimrennen von Honda steht Dani Pedrosa unter Druck - Es gilt in Motegi den WM-Rückstand auf Jorge Lorenzo zu reduzieren

Vor seinem überlegenen Heimsieg in Aragon hat Dani Pedrosa angekündigt, dass er nicht auf die Punktetabelle blickt, sondern auf dem Motorrad Spaß haben und gut fahren will. Mit dieser Taktik geht der Honda-Pilot auch die Asien-Tournee an. Motegi ist eine Strecke auf der der Spanier schon die Höhen und Tiefen des Sports kennengelernt hat. Hier brach er sich 2010 ein Schlüsselbein und musste seine WM-Hoffnungen begraben. Dafür gewann er im Vorjahr. Auf die unterschiedlichen Erinnerungen in Japan angesprochen, meint Pedrosa ruhig: "Für mich ist es das bei vielen Strecken der Fall."

Die nackten Zahlen werfen einen Rückstand von 33 Punkten auf Jorge Lorenzo (Yamaha) aus. Egal was in Motegi passieren wird, Lorenzo reist als WM-Führender nach Malaysia weiter. Pedrosa befindet sich auf der Strecke in Topform. Seit er ab Laguna Seca mit dem neuen Chassis fährt, ist er konstant schnell und stark. Deshalb lässt er sich auch keinen Druck machen. "Es stehen jetzt drei Rennen an. Man muss in allen drei gut sein. Jetzt sind wir hier und ich konzentriere mich auf dieses Rennen."

"Es ist wichtig, dass ich Spaß habe und es genieße. Wir fahren gute Rennen und das ist auch für das Team gut. Es ist über die Saison immer besser geworden. Wir wollen so weitermachen, konzentriert bleiben und gut fahren", sagt der Spanier. An diesem Wochenende ist auch sein Teamkollege Casey Stoner wieder mit dabei. Wird ihm der Australier im WM-Kampf gegen Lorenzo helfen? "Es ist gut, dass er wieder dabei ist. Sicher auch für seine Mechaniker."

"Wir werden morgen sehen, wie er sich auf dem Motorrad fühlt. Er ist aber immer konkurrenzfähig, also sehe ich keinen Grund, warum er nicht schnell sein soll", rechnet Pedrosa mit dem Weltmeister. Er hat aber noch einen weiteren Fahrer auf der Rechnung: "Wir dürfen nicht vergessen, dass Dovi hier auch immer schnell ist."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.