Valentino Rossi möchte es 2013 noch einmal allen Kritikern zeigen

MotoGP 2012

— 02.11.2012

Rossi fiebert Yamaha-Test entgegen

Auch wenn der Italiener 2013 seinen Nummer-eins-Status verlieren wird, freut er sich auf die Saison mit Yamaha und hofft, Lorenzo unter Druck setzen zu können

Die Ducati-Tage von Valentino Rossi sind gezählt. Nach dem Grand Prix in Valencia wird die "Traumehe" zwischen ihm und Ducati getrennt. Bereits beim Nachsaisontest wird der neunmalige Weltmeister auf einer Yamaha M1 Platz nehmen. Ob er damit an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen kann, wird sich spätestens beim Saisonauftakt 2013 zeigen.

"Wir werden sehen, wie der erste Test mit Yamaha nach dem Valencia-Rennen wird", wird er von 'Motosprint' zitiert. "Ich bin sehr neugierig, die Yamaha zu testen. Genauso neugierig bin ich auf die neuen Ducati-Piloten. Ich bin gespannt, wie sie sich auf das Motorrad einstellen." Andrea Dovizioso wird Rossi im Werksteam ersetzen. Ben Spies wechselt von Yamaha zu Pramac-Ducati.

Doch was kann der "Doktor" ausrichten? "Vor allem hoffe ich, dass ich für Lorenzo zum Problem werde", erklärt er, auch wenn er die Erwartungen niedrig hält: "Ich werde auf jedem Fall die Nummer zwei sein. Dadurch habe ich einen Vorteil, weil ich nichts zu verlieren habe. Ich denke, Lorenzo und Pedrosa werden die Stärksten sein. Sie fahren auf einem sehr hohen Level. Ich weiß noch nicht, ob ich so schnell sein kann."

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.