Bradley Smith musste sich in Katar Anthony Smith geschlagen geben

MotoGP 2013

— 14.01.2013

West besiegt Smith in Katar

Beim ersten Lauf der Katarischen Meisterschaft setzt sich Moto2-Pilot Anthony West gegen Tech-3-Pilot Bradley Smith durch und holt zwei Laufsiege

Beim ersten Saisonlauf zur Internationalen Katarischen Meisterschaft konnte sich Moto2-Pilot Anthony West perfekt in Szene setzen. Auf einem Suzuki-Superbike setzte sich der Australier in beiden Lufen durch. Ein paar Probleme hatte MotoGP-Neuling Bradley Smith, der eine Yamaha R1 einsetzte. Der Brite musste aus Reihe zwei in die Rennen gehen und fuhr im ersten Lauf als Zweiter durchs Ziel. In Lauf zwei fiel der Brite wegen technischen Problemen aus.

Sieger West war berglcklich: "Ich hatte ein gutes Gefhl und wollte meinen Rhythmus beibehalten und auf der Strecke bleiben. Der Wind war den ganzen Tag extrem schlimm. Ich war froh, dass ich nicht allzu sehr kmpfen musste und eine komfortable Lcke hatte." Ein weiterer Grund zur Freude: Im Rahmen des Rennens wurde Wests Vertrag im QMMF-Team erneuert.

Tech-3-Pilot Smith hatte bei seinem Gaststart deutlich mehr zu kmpfen. "Ich hatte ein paar Probleme mit der Kupplung und mein Start war nicht gut. In den ersten Runden habe ich einen Fehler gemacht und musste die Strecke verlassen. Ich habe viel Zeit verloren. Dann hatte ich einen tollen Kampf mit Alex", blickt der Yamaha-Pilot zurck. Ebenfalls mit dabei war Nina Prinz. Die Deutsche fiel jedoch in beiden Lufen mit technischen Problemen aus.

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung