MotoGP 2013

— 20.01.2013

Von zwei auf vier Räder: Stoner in der V8-Serie?

Update: Geht der frühere MotoGP-Weltmeister Casey Stoner ab 2013 in der V8-Supercar-Serie an den Start? Noch ist keine Entscheidung gefallen



Nicht mehr zwei, sondern vier Räder: Casey Stoner setzt seine Karriere vermutlich in seiner Heimat in Australien fort. Dort will der frühere MotoGP-Weltmeister in der nationalen V8-Supercar-Serie an den Start gehen. Zumindest berichtet dies die 'Sunday Mail'. Stoner selbst gibt sich auf Twitter aber recht zurückhaltend: "Glaubt nicht alles, was ihr lest. Ich habe noch nicht entschieden, aber die V8-Serie ist eine Möglichkeit."

Seinen Fans gibt er noch mit auf den Weg: "Wenn ich es weiß, lasse ich es auch euch wissen." Die 'Sunday Mail' hat indes bereits einen Fahrplan für den zweimaligen MotoGP-Weltmeister veröffentlicht. Demnach soll Stoner vorerst "nur" in der zweiten Liga der Meisterschaft, die als Talentschmiede gilt, fahren. Stoner werde jedoch gleich für den Triple-Eight-Rennstall antreten, für den auch zwei V8-Branchengrößen fahren.

Die Rede ist von den beiden mehrmaligen V8-Titelgewinnern Jamie Whincup und Craig Lowndes, die Stoner bereits im Rahmen der offiziellen Testfahrten im Februar 2013 mit Rat und Tat zur Seite stehen sollen. Mehr noch: Stoner soll in der "Development Series", wie die zweite Liga der V8-Supercars auch genannt wird, ein Fahrzeug pilotieren, das in der Vergangenheit von Whincup pilotiert wurde.

Und, so viel sei schon bekannt: Es wird die Startnummer 27 tragen, die Stoner aus seiner Zeit in der MotoGP mit in den Automobilsport nimmt. Er sagt: "Ich interessiere mich schon für die V8-Kategorie, seit ich zwölf Jahre alt war. Ich hatte stets den Plan, während meiner Karriere einen V8-Rennwagen zu fahren. Es ist ein neues Kapitel in meiner Karriere." Und ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang.

"Ich muss realistisch sein und schauen, ob wir dazu in der Lage sind, etwas zu bewegen", wird Stoner von der 'Sunday Mail' zitiert. Er sei sich der Herausforderung wohlbewusst: "Das Schwierigste ist, dass ich alles, was ich über das Bremsen und Gangwechseln weiß, vergessen muss. Ich muss all dies neu lernen. Ich muss vergessen, was ich über Motorräder weiß, und lernen, diese Kisten fahren."

Triple-Eight-Teamchef Roland Dane sieht aber keinen Grund, weshalb Stoner dies nicht gelingen sollte. Er rechne mit einem "sehr konkurrenzfähigen" Auftritt. "Wenn du die meiste Zeit deines Lebens damit verbringst, deinen Träumen nachzujagen, dann arbeitest du hart dafür. Ich glaube, Casey hat eine eiserne Entschlossenheit entwickelt, bei allem, was er tut, erfolgreich zu sein", meint Dane.

Und Stoner? Der MotoGP-Weltmeister von 2007 und 2011 sieht sich nach seinem Rücktritt vom Motorrad-Sport nicht mehr in einer Zweirad-Kategorie antreten. "Ich hege derzeit keinerlei Gelüste, ein Grand-Prix-Comeback hinzulegen", sagt der 27-Jährige und merkt an: "Das Geld spielt keine Rolle für mich. Und ich ändere ja nicht alle paar Minuten meine Meinung." Wahrscheinlich nun aber den Fahrstil.

Sofern er den Wechsel in die V8-Supercar-Meisterschaft wirklich vollzieht. Im August 2012 hatte sich Stoner nämlich noch ganz anders geäußert: "Ich werde zuhause bleiben und meinem kleinen Mädchen eine Weile beim Aufwachsen zusehen. Ich will den Moment genießen, nicht testen oder mich auf die nächste Saison vorbereiten", sagte er bei 'The Age'. Ob er sich umentschieden hat?

Fotoquelle: Repsol



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote