MotoGP 2013

— 03.02.2013

Weicher CRT-Reifen bei den Sepang-Tests

Bei den Sepang-Tests erhalten die Claiming-Rule-Fahrer den neuen weicheren Slick-Reifen von Bridgestone - Neue harte Reifenmischung für die Prototypen

Der Startschuss zu den Vorbereitungen für die anstehende MotoGP-Saison ist gefallen. Am Sonntag und Montag testen die ersten Claiming-Rule-Fahrer in Malaysia. Ab Dienstag drehen dann schließlich alle MotoGP-Fahrer ihre Testrunden auf dem Sepang-Circuit. Auch auf Reifenseite gibt es Neuheiten. 2013 wird die fünfte Saison sein, in der Bridgestone als Einheitsausrüster auftritt. Zum ersten Mal wird es unterschiedliche Reifen im Feld geben, denn die CRT-Fahrer erhalten weichere Mischungen als die Prototypen. Das soll dazu beitragen, dass die Performance-Lücke zwischen den beiden Motorradkonzepten kleiner wird.

Die CRT-Reifen verfügen über die gleiche Produktion wie jene der Prototypen. Die Mischung wird aber jeweils um einen Schritt weicher sein. In Sepang erhalten die Prototypen die Mischungen medium und hart, während die CRT-Fahrer die Mischungen soft und medium erhalten. Die Testfahrten in Sepang sind der erste Prüfstein für die neuen CRT-Reifen. Im Anschluss wird Bridgestone in Kooperation mit der Dorna und der FIM die Daten analysieren und dann eine Entscheidung treffen, ob diese Reifen in der anstehenden Saison erhältlich sein werden.

Auf der anderen Seite hat Bridgestone die harte Reifenmischung überarbeitet. Sie ist etwas weicher und nähert sich von der Konstruktion der Mischung medium an. Mit diesem Schritt will Bridgestone das Performance-Fenster der harten Mischung vergrößern. In Sepang werden die Prototypen diesen Experimentalreifen mit der neuen harten Mischung testen können. Auf die Reifeningenieure wartet viel Arbeit, denn es werden in Sepang neben den 24 Stammfahrern auch fünf Testfahrer ihrer Runden drehen.

"Es ist sehr erfreulich, dass so viele Fahrer auf der Strecke sein werden", sagt Hiroshi Yamada, Manager der Motorsport-Abteilung bei Bridgestone. "Das zeigt, dass die MotoGP trotz der wirtschaftlich schwierigen Lage gesund ist und weiterhin wächst. Bridgestone hat für den ersten Test einen Plan erstellt, der für unsere Entwicklung sehr wichtig ist. Wir arbeiten auch an einem neuen Markierungssystem für die Reifen, damit sie für die Fans und die Medien einfacher zu identifizieren sind. Der erste Schritt dabei wird bei diesem Test gemacht."

Generell versucht Bridgestone bei den Reifen den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Das Aufwärmverhalten und das Gefühl für den Fahrer soll besser werden. "In der vergangenen Saison konzentrierte sich die Reifenentwicklung darauf, die Sicherheit zu verbessern, aber gleichzeitig hohe Performance zu bieten", erläutert Shinji Aoki, der Chef der Entwicklungsabteilung für Rennreifen. "Obwohl wir diese Ziele erreicht haben, haben wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausgeruht, sondern diesen Entwicklungsweg fortgesetzt."

"Dadurch können die Fahrer in Sepang eine breitere Auswahl an Slicks testen. Der erste Test in Malaysia ist sehr wichtig für unser Entwicklungsprogramm, denn das Feedback wird die weitere Entwicklung für die Testfahrten bestimmen, bevor wir unsere Reifenspezifikationen für die kommende Saison festlegen."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige