Hiroshi Aoyama und Hector Barbera möchten Avintia nach vorne bringen

MotoGP 2013

— 16.03.2013

Avintia: Präsentation in Monteblanco

Hector Barbera und Hiroshi Aoyama starten offiziell in die neue Saison - CRT-Spitzenposition ist das erklärte Ziel für die neue MotoGP-Saison

Während der Frühling im kühlen Deutschland noch immer auf sich warten lässt, hatte das Avintia-Team bei der Präsentation der Fahrer für die neue Saison perfekte Bedingungen. Im sonnigen Monteblanco konnten die Sponsoren und Freunde des Teams sowohl auf zwei als auch auf vier Rädern Erfahrungen auf dem Kurs sammeln. In zweisitzigen Formel-3-Wagen, Nissan-Straßenfahrzeugen und Kawasaki-Superbikes ging es um die Strecke in Südspanien.

"Es war mir mit all den Leuten eine Freude und ich muss sagen, dass es die spaßigste Präsentation war, an der ich teilgenommen habe, seitdem ich in der Welt der Motorräder bin", bemerkt Avintia-Neuzugang Hector Barbera, der 2013 erstmals mit einem CRT-Bike an den Start gehen wird. Nach der Umstrukturierung des Pramac-Ducati-Teams fand der Spanier im Team von Antonio Martin und Raul Romera doch noch einen Platz, um weiterhin in der MotoGP zu fahren.

"Raul kennt mich von der Spanischen Meisterschaft. Er sagte mir immer, wenn wir uns sahen: 'Wenn ich ein MotoGP-Team habe, werden wir zusammen arbeiten.' Es wurde wahr und wir arbeiten nun zusammen. Ich muss ihm danken, weil Avintia an mich glaubt und ich die Bemühungen des Teams mit guter Arbeit in dieser Saison zurückgeben möchte", schildert Barbera.

"In der Vorsaison konnten wir uns stark verbessern. Beim letzten Test waren wir drei Zehntelsekunden langsamer als die offiziellen CRT-Bikes. Es wird hart, sie zu schlagen, doch in der kurzen Zeit konnten wir uns stark steigern. Mit diesem Team können wir es weit bringen", ist sich der Spanier sicher, der in der anstehenden Saison mit Hiroshi Aoyama einen erfahrenen Teamkollegen hat.

"Bereits beim vergangenen Grand Prix in Valencia konnte ich als Gastfahrer für Avintia fahren und erhielt einen guten Eindruck vom Team", blickt der Japaner zurück, der sich bei Avintia wohlfühlt und die Präsentation offensichtlich sehr genossen hat. "Ich bin so froh, in diesem Team zu sein. Durch unsere Vorsaison sollten wir ein gutes Jahr haben. Nach Katar kommen wir wieder nach Jerez. Ich hoffe, dass ich dort alle wiedersehen werde."

Fotoquelle: Avintia

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.