Mit der neuen Saison geht die Rennleitung bei Unfällen konsequenter vor

MotoGP 2013

— 04.04.2013

Hayden verteidigt Strafsystem

Routinier Nicky Hayden befürwortet eine konsequente Bestrafung und hofft, dass es in der MotoGP nur wenig Handlungsbedarf geben wird

In der Saison 2013 müssen sich die MotoGP-Piloten neben dem neuen Trainingsformat an eine weitere Neuheit gewöhnen: Unfaire Manöver werden ab sofort konsequent geahndet und im schlimmsten Fall mit einer Rennsperre und dem Verlust der gesammelten Punkte bestraft. Für jeden Zwischenfall sammeln die Fahrer ab Katar Punkte.

Hat ein Fahrer vier Punkte auf seinem Konto, dann droht ein Start von ganz hinten. Bei sieben Punkten muss das Rennen aus der Boxengasse aufgenommen werden. Kommt ein Pilot auf zehn Zähler, dann muss er ein Rennen aussetzen und verliert alle Punkte, die er bisher gesammelt hat. In den vergangenen Jahren waren sich die MotoGP-Piloten größtenteils einig, was man von den Fahrern der kleineren Klassen nicht immer behaupten konnte.

"Ich habe mich damit noch nicht viel beschäftigt und ich bin gespannt, wie die Urteilssprüche ausfallen werden", erklärt Ducati-Werkspilot Nicky Hayden. "Ich meine, wenn jemand etwas Verrücktes macht, vor allem in der Moto2 und Moto3, wenn die Fahrer noch sehr jung sind - wenn man zum Beispiel im Training mehrere Fahrer zu Sturz bringt - dann muss man bestraft werden."

"Wenn man auf der Straße etwas falsch macht, dann wird man bestraft. Macht man in der Schule Fehler, dann bekommt man auch eine Strafe", rechtfertigt Hayden das neue Strafsystem. "Ich hoffe, dass wir MotoGP-Fahrer nicht zu viele Dinge machen, wofür wir bestraft werden müssen. Ich denke, dass es vor allem für Moto2 und Moto3 gut sein kann. Wir müssen aber abwarten, wie sich das entwickelt."

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.