Forward-Pilot Colin Edwards ist mit der FTR-Kawasaki recht zufrieden

MotoGP 2013

— 29.04.2013

Edwards: Vom Nörgler zum Optimisten

Der CRT-Pilot lobt sein Arbeitsgerät, die neuen Bridgestone-Mischungen und das neue Qualifying-Format - Steuergerät braucht noch etwas Entwicklungszeit

Konnte man Colin Edwards 2012 meist beim Schimpfen über die Suter-BMW beobachten, so wirkt der "Texas Tornado" in dieser Saison viel ausgeglichener. Der Wechsel zur FTR-Kawasaki hat den Forward-Piloten zufrieden gestellt, auch wenn er in dieser Saison bereits einige technische Defekte hinnehmen musste. Vor allem die Elektronik fordert momentan noch viel Geduld. Forward setzt auf das neue Einheits-Steuergerät.

"Es ist ein Prozess, in dem man Schritt für Schritt gehen muss. Wir haben keine Einstellung, die wir auf jeder Strecke verwenden können. Zudem fehlen uns einige Parameter, die wir in der Vergangenheit hatten. Das gleiche Setup mit weniger Parametern zu erreichen bedeutet, dass wir in einigen Bereichen das Rad neue erfinden müssen", erklärt Edwards. "Doch wir sind definitiv auf dem richtigen Weg. Das Elektronik-Paket über Nacht zu erarbeiten, wird nicht passieren. Das ist etwas, das wir Runde für Runde machen. Zwei Fahrer zu haben, hilft uns dabei."

Eine weitere Hilfe ist laut Edwards die neue weichere Mischung für die CRT-Piloten. In Austin erhielten die Nicht-Prototypen erstmals eine spezielle Reifenmischung, die weicher war als die der Prototypen. "Im vergangenen Jahr verwendeten wir die härtere Slick-Mischung am Hinterrad eigentlich nie. Bridgestone hörte auf die Fahrer und arbeitete über den Winter an etwas Besonderem für uns, was fantastisch ist. Die CRT-Bikes generieren nicht die gleichen Belastungen und Temperaturen wie die Prototypen", vergleicht er.

Das neue Qualifying-Format erntet ebenfalls Lob: "Ich mag es sehr! In den vergangenen Jahren konnte ich nie ein Qualifying ansehen, doch jetzt komme ich nach meinem Stint in die Box zurück und sehe mir die zweite Qualifying-Session an", scherzt er. "Ich denke, das Format ist gut für die Fans. Es wird in dieser Saison noch für einige Überraschungen sorgen."

Fotoquelle: SuterRacing

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.