Honda-Werkspilot Marc Marquez rechnet in Jerez nicht mit einem weiteren Sieg

MotoGP 2013

— 02.05.2013

Marquez erwartet schwierigeres Wochenende in Jerez

Bisher konnte Marc Marquez in Jerez noch keinen WM-Lauf gewinnen: Auch im MotoGP-Debütjahr rechnet er nicht mit einem Ende dieser Serie

Austin-Sieger Marc Marquez stand nach seinem Sieg beim erst zweiten Rennen in der MotoGP im Fokus des Interesses. Beim Europaauftakt in Jerez dürfte es der Spanier aber nicht so einfach haben. Die Rundenzeiten beim Vorsaisontest waren nicht so stark wie zuvor in Austin. "Ich habe bei den 125ern und der Moto2 auf jeder Strecke gewonnen, nur nicht in Jerez. Hier konnte ich noch nie gewinnen. Ich denke, dass es auch in diesem Jahr nicht klappen wird", bemerkt Marquez. "Aber trotzdem werden wir unser Bestes geben."

"Die MotoGP kommt nach Europa und das Zuhause. Es ist immer etwas Besonderes für alle Fahrer, doch für die Spanier ist es noch spezieller. Wir haben das vergangene Rennen gewonnen, doch das liegt nun in der Vergangenheit. Nun konzentrieren wir uns auf Jerez", betont er. "Wie in Katar und Austin werden wir wieder versuchen, unser Bestes zu geben. Am Freitag versuchen wir, das optimale Setup für das Rennen zu finden. Wir werden uns die gesamte Zeit mit dem Rennsetup beschäftigen."

Den Sieg beim Auftakt möchte der Honda-Werkspilot in Jerez ausblenden. "Es war erst das zweite Rennen. Wir müssen konzentriert bleiben. Man sollte nicht vergessen, dass es meine erste Saison ist. Auf einigen Kursen wird es vermutlich schwieriger, auf anderen dann etwas einfacher für uns. Ich werde versuchen, von Dani, Jorge, Crutchlow und Valentino zu lernen und sie zu besiegen."

"Wir hatten hier einen Test. Jorge, Crutchlow, Valentino und Pedrosa waren hier stark. Es wird ein hartes Rennen, weil die anderen Fahrer sehr schnell sind auf diesem Kurs. Ich möchte mein Tempo vom IRTA-Test steigern. Sicher habe ich nun etwas mehr Erfahrung. Nach den zwei Rennen fühle ich mich auf dem Motorrad wohler. Dieser Kurs ist aber nicht mit Katar und Austin zu vergleichen. Er ist enger. Es wird schön sein, die spanischen Fans zu sehen, die die spanischen Fahrer unterstützen werden", so Marquez.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.