Die Tech-3-Yamaha hat eine etwas andere Gewichtsverteilung als die Werks-M1

MotoGP 2013

— 06.05.2013

Yamaha-Werkspiloten testen Crutchlows Chassis

Die starken Leistungen von Cal Crutchlow sorgen bei den Yamaha-Ingenieuren für Interesse: Vergleich der beiden Chassis-Varianten soll Klarheit bringen

Tech-3-Pilot Cal Crutchlow war bei den bisherigen drei Rennen auf Augenhöhe mit Werks-Pilot Valentino Rossi. In den Trainings fehlte meist nicht viel zu Weltmeister Jorge Lorenzo. Damit ist der Brite zur Zeit der stärkste Satelliten-Fahrer im Feld. In der Fahrerwertung findet sich Crutchlow momentan auf Position drei wieder. Die guten Leistungen sorgen auch im Yamaha-Werksteam für Interesse.

"Die japanischen Ingenieure der beiden Werks-Piloten waren bei uns und haben nach unseren Daten gefragt. Ich denke, dass das gut ist. Es ist das, was wir uns gewünscht haben. Ich wollte bester Satelliten-Fahrer sein und das war der Fall. Ich denke nicht, dass ich schlechte Arbeit leiste", erklärt Crutchlow während des Renn-Wochenendes in Jerez. Beim Test am Montag wollen die Werks-Piloten Crutchlows Motorrad testen.

Momentan verwendet der Brite die Ausbaustufe, die Lorenzo 2012 in Aragon erhielt. "Es ist entscheidend für die Entwicklung, doch ich sitze auf einem anderen Motorrad als sie. Ich kann also nicht mitentwickeln. Ich kann ihnen nur die Informationen geben, die ich habe. Motortechnisch sind wir gleich aufgestellt, doch in anderen Bereichen nicht. Sie sagen, dass mein Feedback wichtig ist, doch ich so wichtig kann es nicht sein, wenn ich nicht das gleich Paket zur Verfügung habe."

"Doch ich hörte, dass sie am Montag mein Chassis testen wollen", bemerkt er. "Jedes Mal, wenn ich Jorge frage, dann sagt er, dass sein Chassis zwei Zehntelsekunden bringt, weil es sich wie meins verhält, nur alles ein bisschen besser macht. Wenn sich mein Motorrad vier Mal bewegt, dann bewegt sich seins nur zwei Mal. Hoffentlich werden sie es testen und es als besser einstufen. Dann können wir alle das gleiche Chassis verwenden und es weiter entwickeln."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.