Nur leichte Verletzungen: Marquez' Schutzengel leistete ganze Arbeit

MotoGP 2013

— 03.06.2013

Entwarnung bei Marquez: Keine weiteren Verletzungen

Eine gründliche Untersuchung von Marc Marquez ergab keine schwerwiegenden Verletzungen - Vollständige Genesung bis zum nächsten Rennen erwartet

Der Horror-Unfall von Marc Marquez in zweiten Freien Training zum Großen Preis von Mugello blieb für den Spanier ohne schwerwiegende Verletzung. Bei einer gründlichen Untersuchung, die heute von Dr. Xavier Mir im Universitätskrankenhaus von Barcelona durchgeführt wurde, erwies sich eine vermutete Schulterverletzung als nicht so schwer. "Nach der ersten Untersuchung von Marc, in deren Rahmen wir in Mugello erste Röntgenaufnahmen angefertigt haben, waren wir uns über den Zustand seiner rechten Schulter nicht ganz sicher", sagt Dr. Mir.

"Heute haben wir detailliertere Röntgenaufnahmen gemacht, bei denen sich bestätigt hat, dass es sich bei der Verletzung des Oberarmknochens nur um einen kleine Haarriss handelt", erklärt der Arzt. "Eine solche Verletzung kann auch die Sehnen in Mitleidenschaft ziehen, weshalb wir eine Doppler-Ultraschall-Untersuchung durchgeführt haben. Dabei konnten wir eine Sehnenverletzung ausschließen. Die Sehnen sind lediglich leicht entzündet, aber das kann man innerhalb weniger Tage mit Physiotherapie gut behandeln."

Marquez war am Ende der Start- und Zielgeraden mit seinem Motorrad von der Strecke abgekommen und bei ca. 280 km/h von der Maschine abgestiegen. Neben der beschriebenen Schulterverletzung wurde lediglich eine starke Prellung des Kinns festgestellt. Abgesehen davon überstand der 20-Jährige diesen und weitere Stürze am Wochenende unverletzt.

"Seine Fortschritte in den ersten 24 Stunden nach der Verletzung waren sehr gut. Zunächst hatte er Schwierigkeiten, seinen linken Arm anzuheben, aber das ist nun besser. Er hat nur noch Probleme beim seitlichen Anheben des Armes, aber auch das bekommen wir mit Physiotherapie in den Griff", ist Dr. Mir zuversichtlich. Beim Heimspiel am 16. Juni in Barcelona sollte Marquez nach Einschätzung des Mediziners wieder völlig fit sein. "Bis zum katalanischen Grand Prix sollte er vollständig genesen sein."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.