Bald wieder da: Suzuki kehrt ab 2015 in die MotoGP-Weltmeisterschaft zurück

MotoGP 2013

— 17.06.2013

Suzuki bestätigt MotoGP-Comeback 2015

Suzuki bestätigt am Rande des MotoGP-Tests in Barcelona die Rückkehr in die Königsklasse, allerdings nicht nächstes Jahr, sondern erst 2015

Nun ist die Katze also endgültig aus dem Sack: Der japanische Motorradhersteller Suzuki kehrt ab 2015 wieder in den MotoGP-Zirkus zurück und hat dies am Montagmorgen auch offiziell bekannt gegeben. Eine Überraschung ist das freilich nicht mehr, schließlich wurde das Projekt in den vergangenen Monaten bereits intensiv vorangetrieben.

Selbst erste Testfahrten mit einem 1.000er-Prototypen haben bereits stattgefunden - Fortsetzung schon ab heute in Barcelona. Dabei am Steuer: Randy de Puniet, der von den Japanern weiterhin als Entwicklungsfahrer vorgesehen ist. Die Projektleitung wurde offiziell Davide Brivio übertragen, bei Yamaha langjähriger Teamchef von Superstar Valentino Rossi.

Suzuki hatte sich Ende 2011 aus der MotoGP-Weltmeisterschaft zurückgezogen, zuletzt aber wieder ein Comeback-Programm auf die Beine gestellt und bereits Testfahrten in Japan durchgeführt. Zunächst war sogar von einer Rückkehr schon 2014 die Rede, heute wurde aber 2015 als Termin bestätigt.

Fotoquelle: FGlaezel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.