Noch ist ungewiss wie lange Weltmeister Jorge Lorenzo ausfallen wird

MotoGP 2013

— 28.06.2013

Lorenzo erfolgreich operiert

In der Nacht auf Freitag wurde Jorge Lorenzo in Barcelona operiert - Sein linkes Schlüsselbein wurde mit einer Titanplatte und acht Schrauben fixiert

Jorge Lorenzo wurde in der Nacht auf Freitag in Barcelona operiert. Der Weltmeister hatte sich im zweiten Freien Training für den Grand Prix der Niederlande im traditionsreichen Assen das linke Schlüsselbein bei einem Hochgeschwindigkeitssturz gebrochen. Am späten Abend wurde der Spanier per gechartertem Privatflieger nach Barcelona ins Hospital General de Catalunya geflogen. Die Operation nahm Dr. Joaquin Rodriguez vor. Ihm wurde dabei von Dr. Ana Carreras, Dr. Marcos Cots und Dr. Michele Zasa von der Clinica Mobile assistiert.

"Die Operation hat knapp zwei Stunden gedauert", berichtet Dr. Zasa. "Der klinische Verlauf war nach der Operation regulär. Jorge hatte sich einen komplexen Bruch des linken Schlüsselbeins zugezogen. Die Operation war eine Herausforderung, aber sie war offenbar ein Erfolg. Wir haben das Schlüsselbein mit einer Titanplatte und acht Schrauben fixiert." Lorenzo hat die Operation gut überstanden.

"Jorge ist bereits aus der Narkose aufgewacht. In den nächsten Stunden werden wir seinen Zustand evaluieren. Dann können wir abschätzen, wie lange die Rehabilitation dauern wird." Nach Assen wird der Yamaha-Werksfahrer nicht zurückkehren. Teammanager Wilco Zeelenberg ist froh, dass es seinem Schützling gut geht. "Nach den Checks im Medical Center und im Krankenhaus in Assen, entschied sich Jorge dazu, dass er so rasch wie möglich operiert werden will."

"In Assen gab es keinen freien Operationssaal, weil einige dringende lebensbedrohliche Operationen durchgeführt werden mussten. Das hatte natürlich eine höhere Priorität als Jorges Schlüsselbein. Deshalb flogen wir nach Barcelona, wo ein Operationssaal im Hospital General de Catalunya frei war", so Zeelenberg. "Die Operation begann um 2:00 Uhr und dauerte bis 4:00 Uhr. Jorge schläft nun, denn er ist nach diesem langen und anstrengenden Tag müde. Wie müssen jetzt abwarten, bis wir seinen körperlichen Zustand bewerten können, um abschätzen zu können wie lange die Genesung dauern wird."

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.