Alvaro Bautista duellierte sich in Aragon mit Valentino Rossi

MotoGP 2013

— 29.09.2013

Bautista: Viel Spaß beim Kampf um das Podium

Alvaro Bautista verpasst als Vierter in Aragon knapp das Podium, freut sich aber über den Kampf mit Valentino Rossi und Stefan Bradl

Nach der durchwachsenen Vorstellung beim Heimrennen seines Teams in Misano, wo Alvaro Bautista (Gresini-Honda) nur auf Position sieben gefahren war, präsentierte sich der Spanier an diesem Wochenende in seiner Heimat in deutlich besserer Form. Beim Großen Preis von Aragonien in Alcaniz kämpfte Bautista bis zum Rennende um einen Platz auf dem Podium, das er als Vierter jedoch knapp verpasste. Dennoch ist der 28-Jährige mit seiner Vorstellung mehr als zufrieden.

"Es war ein großartiges Rennen", sagt Bautista. "Ich hatte beim Kampf mit Crutchlow, Bradl und Rossi eine Menge Spaß. Es ist nur schade, dass ich wieder das Podium verpasst habe, aber ich freue mich, dass ich bis zum Ende darum kämpfen konnte", so der Spanier, der in dieser Saison noch auf ein Podiumsresultat wartet.

Die Chance darauf vergab Bautista erst in der Schlussrunde: "Leider wurde ich in der letzten Runde in einen Zweikampf mit Bradl verwickelt, woraufhin ich den Anschluss zu Valentino verloren habe." Das änderte am Gesamteindruck des Rennwochenendes aber nichts mehr: "Ich kann mich nicht beklagen. Ich bin glücklich über dieses Resultat auf einer Strecke, auf der ich in der Vergangenheit viele Schwierigkeiten hatte. Es ist schön, wieder in Bestform zu sein", so Bautista.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.