Alvaro Bautista fuhr im Qualifying von Sepang in die dritte Startreihe

MotoGP 2013

— 12.10.2013

Bautista: Auch ohne Wunschabstimmung auf Platz sechs

Alvaro Bautista fuhr im Qualifying von Sepang in die zweite Startreihe, obwohl er mit der Abstimmung seiner Honda nicht völlig zufrieden war

Alvaro Bautista (Gresini-Honda) fährt auch beim Großen Preis von Malaysia in Sepang bisher in Schlagdistanz zu den Werksfahrern. Im Qualifying der MotoGP erreichte der Spanier einen guten sechsten Startplatz. Seine schnellste Rundenzeit von 2:00,974 Minuten war dabei 0,963 Sekunden langsamer als die Pole-Zeit von Marc Marquez. Auf die Zeit von Dani Pedrosa auf der zweiten Werks-Honda, der an diesem Wochenende lange Zeit das Maß der Dinge war, fehlten Bautista weniger als drei Zehntelsekunden.

"Der sechste Platz ist für morgen eine gute Position", sagt der 28-Jährige im Interview mit 'motogp.com'. Dabei wäre aus seiner Sicht sogar noch eine schnellere Zeit möglich gewesen, doch ein Experiment mit einer anderen Abstimmung schlug im vierten Freien Training fehl. "Wir haben verschiedene Einstellungen ausprobiert, die ich hier bei den Wintertests verwendet hatte. Das hat ganz gut funktioniert, aber nach der ersten Runde hatte ich ein Problem mit der Vorderradbremse", erklärt Bautista.

"Sie hat ständig blockiert, daher konnte ich im Qualifying nicht mit dieser Abstimmung fahren. Das war schade, denn ich hatte das Gefühl, dass ich mit dieser Abstimmung stärker attackieren kann", so der Spanier. Er und sein Gresini-Team wollen diesen Weg jedoch noch nicht aufgeben und morgen weiter an der Abstimmung arbeiten. "Wir werden im Warmup testen, ob ich mein Tempo mit dieser Abstimmung steigern kann."

Die Bedingungen in Qualifying bezeichnet Bautista als "sehr schwierig", nachdem ein Regenschauer während Q1 nur Teile der Rennstrecke gestreift hatte: "Fast die gesamte Strecke war trocken, lediglich drei Kurven waren feucht. Vor allem zu Beginn musste man in den Kurven sechs, sieben und acht sehr aufpassen. Später wurde es dann besser, war aber nicht perfekt", so der Spanier. Für das morgige Rennen lautet sein Plan: "Ich möchte einen guten Start machen und dann wie in den vergangenen Rennen mitkämpfen."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.