Jorge Lorenzo hat in der MotoGP auf Phillip Island bisher noch nie gewonnen

MotoGP 2013

— 17.10.2013

Lorenzo will in Australien erstmals gewinnen

Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo hat noch nie auf Phillip Island gewonnen - Diesmal will er versuchen mit einem Sieg die WM offen zu halten

Vor einem Jahr wurde Jorge Lorenzo mit einem zweiten Platz in Australien zum zweiten Mal MotoGP-Weltmeister. Zwölf Monate später sind seine Chancen auf die Titelverteidigung gering. Der Yamaha-Werksfahrer ist mit einem Rückstand von 43 Punkten auf Marc Marquez (Honda) von Malaysia nach Phillip Island geflogen. Sollte Marquez in den verbleibenden drei Rennen nicht mindestens einmal ausfallen, sind Lorenzos Chancen aus eigener Kraft fast unmöglich. "Die letzten beiden Resultate waren nicht die besten."

"Ich wollte gewinnen und vor Marc ins Ziel kommen. In Aragon und Sepang habe ich alles probiert, aber ich habe es nicht geschafft. In Sepang kam ich schlechter platziert ins Ziel als erwartet. Das heiße Wetter hat uns nicht geholfen", blickt Lorenzo auf die vergangenen Wochen zurück, als er sich vergeblich gegen das Honda-Duo stemmte. Der Spanier macht sich keine Illusionen und sieht seine Situation realistisch. "Wir dürfen aber nicht an die Vergangenheit denken."

"Jetzt sind wir auf Phillip Island. Es ist eine andere Strecke und die Umstände sind anders. Wir hoffen, dass uns die Bedingungen etwas helfen. Wir müssen auch abwarten, wie der neue Asphalt ist. Wir müssen so schnell wie möglich sein und versuchen das Rennen zu gewinnen." Phillip Island ist eine von fünf Strecken, auf denen Lorenzo in der MotoGP noch nie gewonnen hat. Die anderen vier sind der Sachsenring, Aragon, Sepang und Austin.

Da Phillip Island sehr flüssig zu fahren ist, sollte die Strecke der Yamaha M1 besser liegen als Kurse wie Sepang oder Motegi. "Theoretisch. Hier gibt es nicht so viele Bremszonen. Das ist derzeit unsere größte Schwäche. Es sollte hier auch kühler sein. Theoretisch ist es eine gute Strecke für uns, aber die Theorie bewahrheitet sich nicht immer", merkt Lorenzo an.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.