Dani Pedrosa verpasste die erste Startreihe denkbar knapp

MotoGP 2013

— 26.10.2013

Perdosa: Reifenprobleme verhindern erste Startreihe

Dani Pedrosa war im Qualifying der MotoGP in Motegi lange Zeit gut unterwegs, fiel wegen Reifenproblemen in den Schlussminuten aber auf Rang vier zurück

Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa verpasste in Qualifying der MotoGP zum Großen Preis von Japan in Motegi als Vierter die erste Startreihe - allerdings nur denkbar knapp. Auf abtrocknender Strecke war Pedrosas Zeit von 1:54,542 Minuten nur drei Tausendstelsekunden langsamer als die schnellste Runde von Nicky Hayden (Ducati), der den letzten Platz in der ersten Startreihe eroberte. Aus die Pole-Zeit von Jorge Lorenzo (Yamaha) fehlten Pedrosa 1,071 Sekunden.

Nachdem wegen Nebel und Regen am Freitag und Samstagvormittag in Motgei nicht gefahren werden konnte, war Pedrosa froh, als am Nachmittag endlich der Fahrbetrieb aufgenommen wurde. "Wir mussten lange warten, aber endlich konnten wir einige Runden fahren", sagt der Spanier. "Ich habe versucht, das Beste aus dieser nassen Session zu machen." Das gelang Pedrosa zunächst sehr gut.

"Ich habe die Zeitentabelle lang Zeit angeführt, aber in den letzten zehn Minuten hatte ich Probleme mit den Reifen. Ich war nicht in der Lage so gut zu fahren, wie ich wollte und letztlich landete ich auf Platz vier", sagt der Spanier. "Morgen möchte ich einen guten Start hinlegen. Hoffentlich wird das Warmup trocken, damit wir alles mit dem Motorrad und den Reifen ausprobieren können."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung