Stefan Bradl ist mit seinen Fortschritten am ersten Trainingstag zufrieden

MotoGP 2013

— 08.11.2013

Bradl: "Eine akzeptable Position"

Stefan Bradl steigert sich in Valencia am Freitag kontinuierlich - Mit 43 Runden zählt er zu den fleißigsten Fahrern des Tages, der Knöchel bereitet kaum Probleme

Der sonnige und trockene Freitag war der Auftakt für das diesjährige Saisonfinale in Valencia. Der LCR-Honda-Fahrer Stefan Bradl war heute auf der 4,005 Kilometer langen Strecke damit beschäftigt, das beste Setup für seine RCV zu finden. In der Vergangenheit hatte der Deutsche kein Glück auf der spanischen Strecke. Seit seinem ersten Rennen im Jahr 2007 kam Bradl kein einziges Mal ins Ziel.

Jetzt, nach seinem Knöchelbruch in Malaysia und einem intensiven Rehaprogramm, möchte Bradl seine Unglückssträhne beenden. "Ich denke, wir erreichten heute eine akzeptable Position und haben schrittweise unser Tempo von heute Morgen bis zum Nachmittag verbessert", zieht der Deutsche ein positives Fazit. In der Zeitenliste belegte Bradl Rang sechs. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 0,638 Sekunden.

"Wir hatten Probleme mit dem Vorderrad und es war für mich schwierig, das Bike zu lenken. Gegen Nachmittag verbesserten wir Runde um Runde das Setting und dadurch war es leichter für mich schneller zu fahren. Wir müssen noch etwas an der Balance des Bikes verbessern, aber wir arbeiten daran. Ich bin sehr froh über meine Kondition, mein Knöchel reagiert gut und bisher musste ich keine Schmerzmittel nehmen."

Fotoquelle: LCR

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.