Routinier Colin Edwards fährt seit dem Jahr 2003 in der MotoGP

MotoGP 2013

— 09.11.2013

Forward bestätigt Edwards & Espargaro für 2014

Aleix Espargaro und Colin Edwards werden im kommenden Jahr die FTR-Yamaha im Forward-Team fahren - Motorrad auf Basis des M1-Prototypen

Was seit einigen Wochen bereits fix war, wurde in Valencia offiziell bestätigt: Aleix Espargaro und Colin Edwards werden im kommenden Jahr für das Forward-Team fahren. Zum Einsatz kommt eine FTR-Yamaha, die in die "Open"-Kategorie eingestuft ist. Yamaha liefert den Motor der M1, den Rahmen und die Schwinge. FTR kümmert sich um die Verkleidung und den Rest. Es wird die Einheits-ECU von Magneti Marelli samt der Dorna-Software verwendet.

Espargaro wurde 2012 und 2013 CRT-Champion und musste sich aus seinem Vertrag mit Aspar auskaufen, um zu Forward wechseln zu können. "Nach zwei sehr guten Jahren auf einem CRT-Bike glaube ich, dass die Zeit für eine Veränderung gekommen ist", so Espargaro. "Forward machte mir ein Angebot. Es ist ein aufregendes und ambitioniertes Projekt mit Yamaha und FTR."

"Ich glaube, dass es ein konkurrenzfähiges Motorrad sein wird. Ich freue mich auf die ersten Tests, werde hart arbeiten und dann sehen wir, wie weit wir es bringen werden." Dafür ist auch die Erfahrung von Routinier Edwards wichtig, der von Yamaha schon immer für seine Entwicklerfähigkeiten geschätzt wurde. Der "Texas Tornado" wird seine zwölfte MotoGP-Saison in Angriff nehmen.

"Ich bin gespannt auf das nächste Jahr. Den Großteil meiner Karriere habe ich mit Yamaha verbracht - von den Motocross-Tagen bis in den Rennsport", sagt Edwards über seine engen Beziehungen zu dem Hersteller. "Deshalb freue ich mich auf dieses Projekt mit Yamaha, Forward und FTR. Auf dem Papier sieht es konkurrenzfähig aus. Sobald die Saison vorbei ist, werden wir mit der Arbeit starten. Das kann ich am besten. Deshalb freue ich mich darauf."

Forward war im Jahr 2011 das erste Team, das offiziell den Start unter der Claiming-Rule bekanntgegeben hat. Schon damals wurde eine Zusammenarbeit mit Yamaha geplant, doch sie kam nicht zustande. Stattdessen fuhr Edwards 2011 eine Suter-BMW und in diesem Jahr eine FTR-Kawasaki.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.