Dani Pedrosa qualifizierte sich nur bei acht der 18 Saisonrennen für Reihe eins

MotoGP 2013

— 09.11.2013

Pedrosa "glücklich" über Startreihe eins

Dani Pedrosa freut sich über die starke Vorstellung im Qualifying und möchte im Rennen keine Rücksicht auf die WM-Kandidaten Marquez und Lorenzo nehmen

Das Qualifying war in den vergangenen Monaten nicht die Stärke von Honda-Pilot Dani Pedrosa. Seit dem Rennwochenende von Barcelona im Juni, als der Spanier die Pole-Position erobert hatte, gelang ihm nur zwei Mal der Sprung in die erste Startreihe. Doch pünktlich zum Saisonfinale der MotoGP beim Großen Preis von Valencia meldet er sich wieder in Reihe eins zurück. Mit einer Zeit von 1:30,663 Minuten fuhr Pedrosa heute im Qualifying auf Position drei und musste sich dabei nur seinem Teamkollegen Marc Marquez und Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo geschlagen geben.

"Ich bin glücklich, weil ich endlich wieder in der ersten Reihe stehe, was mir in den vergangenen Rennen oft nicht gelungen ist", sagt Pedrosa. Dabei sah es zunächst nicht danach aus, als könne der 28-Jährige auf heimischen Boden seine Quali-Schwäche überwinden. "Der Auftakt ins Qualifying war nicht so stark, aber dann habe ich in meinen Rhythmus gefunden. Zum Schluss gelangen mir zwei gute Runden. Morgen müssen wir uns noch für einen Reifen entscheiden."

In Valencia bietet sich den Fahrern mit dem harten Hinterreifen eine wirkliche Alternative für das Rennen, was in dieser Saison oft nicht der Fall war. "Hier funktionieren beide Reifen. Ich denke, es wird vom Motorrad und Fahrer abhängen", erwartet Pedrosa. "Dies ist eine Strecke, wo die Räder oft durchdrehen. Das könnte im Rennen der Schlüssel sein, denn es sind viele Runden. Ich habe mich noch nicht entschieden."

Fest steht aber schon die Taktik für das Rennen über 30 Runden auf dem Circuit Ricardo Tormo. "Ich möchte gut starten. Jorge und Marc werden sich in den ersten Runden beobachten, aber ich möchte mich auf mein Rennen konzentrieren", so Pedrosa. Rücksicht auf den WM-Kampf seiner beiden Landsleute wird er nicht nehmen. "Sie waren während des gesamten Jahres meine Rivalen und werden deshalb plötzlich nicht zu meinen besten Freunden."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.