Stefan Bradl konzentriert sich beim Test in Valencia auf die Abstimmung

MotoGP 2013

— 12.11.2013

Noch keine neue Honda für Bradl

LCR-Pilot Stefan Bradl steht für die Tests in Valencia noch keine neue Honda zur Verfügung - Stattdessen arbeitet der Deutsche an Details

Stefan Bradl steht beim Nachsaison-Test in Valencia noch keine neue Honda für das nächste Jahr zur Verfügung. Der Deutsche testet an den drei Tagen mit seiner gewohnten RCV. Es gilt die Abstimmung zu verfeinern, denn das Gefühlt für das Vorderrads bereitete Bradl beim Grand Prix Schwierigkeiten. Daran arbeiteten er und seine LCR-Crew zu Beginn des Tests. "Wir sind am Montag unser Programm durchgegangen, was keine große Sache war."

"Wir gingen davon aus, dass wir die Abstimmung und vor allem das Gefühl für die Frontpartie verbessern. Das hat uns am Rennwochenende Mühe bereitet", so Bradl bei 'MotoGP.com'. Da nur an Details gearbeitet wurde, gab es keine großen Fortschritte. Der Zahlinger wurde in seiner schnellsten Runde in 1:31,751 Minuten gestoppt. Damit reihte er sich am Montag hinter dem Yamaha-Werksduo als Dritter ein.

"Es war prinzipiell ein normaler Test, mit kleinen Fortschritten bei der Abstimmung und der Dämpfung. In den nächsten Tagen werden wir mehr in die Tiefe gehen und ich bin mir sicher, dass wir unsere Rennpace verbessern werden, damit wir etwas konstanter sind", lautet sein Programm für die beiden weiteren Tage.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.