Valentino Rossi weiß, wie man richtig mit einem WRC-Auto umgeht

MotoGP 2013

— 27.11.2013

Rossi freut sich über vier Etappensiege bei der Monza-Rallye

Den Sieg hat Valentino Rossi bei der traditionellen Monza-Rallye verpasst, doch reichlich Spaß hatte der MotoGP-Star dennoch

Auch wenn die MotoGP-Saison vorbei ist, kann es MotoGP-Legende Valentino Rossi nicht lassen, sich mit anderen Fahrern zu messen. Der WM-Vierte von 2013 ging am Wochenende bei der traditionellen Monza-Rallye an den Start, die Jahr für Jahr im königlichen Park von Monza ausgetragen wird. Im Vorjahr gewann Rossi vor seinen heimischen Fans und wollte den Sieg in diesem Jahr wiederholen.

Doch die Konkurrenz war groß und am Ende musste sich Rossi mit Platz zwei zufrieden geben. Nur WRC-Pilot Dani Sordo war mit seinem Citroen DS3 schneller als der "Doktor". Etwas mehr als zehn Sekunden war der Spanier schneller als Rossi im Ford Fiesta RS WRC. "Das ist eines der Highlights des kompletten Jahres", freut sich der Hobby-Rallyepilot, der Rinaldo "Dindo" Capello auf Platz drei verwies.

"Ich fahre gegen Freunde, es gibt aber auch einen gewissen Druck, eine gute Leistung abzuliefern. Es ist schade, dass ich den Gesamtsieg verpasste, doch ich bin stolz auf unsere vier Etappensiege. Das war für mich echt unglaublich! Zudem konnte ich die ganzen Rallye- und MotoGP-Fans sehen, was auch toll war", berichtet Rossi, der 2014 einen neuen Versuch wagt: "Ich komme im nächsten Jahr zurück!"

Fotoquelle: Monster Energy

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.