Vizeweltmeister Jorge Lorenzo war 2013 mit Abstand der beste Yamaha-Pilot

MotoGP 2014

— 17.01.2014

Yamaha: "Hoffentlich wird Jorge mit uns weitermachen"

Lin Jarvis und Wilco Zeelenberg möchten Jorge Lorenzo auch nach der Saison 2014 im Team halten - Ducati dementiert die Transfergerüchte

Der spanische Radiosender 'Onda Cero' hat mit der Verbreitung des Gerüchts, Jorge Lorenzo werde 2015 für 15 Millionen pro Saison zu Ducati wechseln, bereits vor dem Saisonstart die "Silly Season" angestoßen. Ende 2014 laufen die wichtigsten Fahrerverträge aus und müssen neu verhandelt werden. Neben Lorenzo wären theoretisch auch Weltmeister Marc Marquez, Dani Pedrosa und Valentino Rossi zu haben.

Bei Ducati weist man die Gerüchte um Lorenzo ganz cool zurück: "Wirklich? Dann sollten wir auch Marquez engagieren. Damit würden wir sicher bei der Entwicklung einsparen", scherzt Geschäftsführer Claudio Domenicali im Gespräch mit den Kollegen von 'GPOne'. MotoGP-Projektleiter Paolo Ciabatti bekennt sich zu den aktuellen Fahrern und ergänzt: "Momentan liegt die Priorität darauf, das Motorrad zu verbessern. Das ist unsere Aufgabe. Wir haben kein Problem mit unseren Fahrern. Mit Dovizioso und Crutchlow haben wir die Besten bekommen, die auf dem Markt sind."

Doviziosos Vertrag endet nach der anstehenden Saison. Und auch Crutchlow könnte das Team bereits nach einer Saison verlassen. In seinem Vertrag hat der Brite eine Ausstiegsklausel, unter bestimmten Umständen das Ducati-Werksteam vorzeitig zu verlassen, heißt es. Sollte es doch zum überraschenden Transfer kommen, würde das Yamaha sehr hart treffen. Momentan kann keiner der Yamaha-Piloten Lorenzo das Wasser reichen. Der Spanier hat seinen Fahrstil wie kein zweiter Pilot an die Charakteristik der M1 angepasst.

"Es ist sehr wichtig, Jorge zu halten", ist sich auch Teammanager Wilco Zeelenberg gegenüber 'Motor Cycle News' bewusst. "Wir sind von seinen Leistungen beeindruckt. Wir bringen ihm sehr viel Respekt gegenüber und er weiß, dass er bei uns die Nummer eins ist. Wir wissen, andere Hersteller erkennen, dass er besondere Fähigkeiten hat. Ich wäre sehr enttäuscht, wenn er Yamaha verlassen würde."

Und auch Yamaha-Rennleiter Lin Jarvis hofft, Lorenzo auch nach der Saison 2014 im Yamaha-Team zu halten: "Ich denke nicht, dass Jorge irgendeinen Vertrag mit Ducati unterschrieben hat. Ob Ducati ihm ein Angebot machen wird? Vielleicht. Doch momentan sind diese Gerüchte nicht wahr. Hoffentlich wird Jorge auch in Zukunft mit uns weitermachen", wird Jarvis von 'TMCBlog' zitiert.

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.