Teamchef Herve Poncharal wurde vom Hochwasser überrascht

MotoGP 2014

— 21.01.2014

Tech 3: Hochwasser sorgt für großen Sachschaden

Herve Poncharals Tech-3-Team erleidet einen Hochwasserschaden von mehr als 100.000 Euro - Beeinträchtigt der Vorfall den Sepang-Test?

Das Tech-3-Hauptquartier ist Opfer der starken Regenfälle in Südfrankreich geworden. Wie 'Motor Cycle News' berichtet, trat ein in der näheren Umgebung befindlicher Fluss über die Ufer und überschwemmte die Einrichtung in Bormes les Mimosas. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag und verursachte einen geschätzten Schaden von 100.000 Pfund (120.000 Euro).

In den Hallen stand das Wasser und hinterließ eine einige Zentimeter hohe Schlammschicht. Die empfindlichen Geräte und Teile in Bodennähe dürften beim Vorfall erheblichen Schaden genommen haben. Betroffen waren auch bereits fertig gepackte Transportkisten für den MotoGP-Wintertest in Malaysia. Die Böden der Transportkisten kamen mit dem eindringenden Wasser in Kontakt.

Inwieweit das Hochwasser den anstehenden Testauftakt gefährdet, lässt sich noch nicht abschätzen. Doch nicht nur das Tech-3-MotoGP-Team ist betroffen - auch das Moto2-Team muss bangen. Im kommenden Monat wird in Spanien getestet. Ob Marcel Schrötters Testarbeit durch den Vorfall beeinträchtigt wird, kann momentan noch nicht gesagt werden.

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.