Teamchef Fausto Gresini erwartet von Alvaro Bautista eine Steigerung

MotoGP 2014

— 31.01.2014

Gresini: Bautista & Redding für die Saison gerüstet

Bei der offiziellen Präsentation des MotoGP-Teams in San Marino sprechen Alvaro Bautista und Scott Redding über ihre Ziele für die neue Saison

Toni Elias war 2006 der bisher letzte Nicht-Werkspilot, der in der MotoGP ein Rennen gewinnen konnte. Elias saß damals auf einer Gresini-Honda. In der neuen Saison möchte das italienische Traditionsteam einen neuen Versuch wagen, die Spitze zu stürmen. Alvaro Bautista sitzt erneut auf der RC213V und nimmt seine dritte Saison als Gresini-Pilot in Angriff. Neben dem Spanier wird auch Rookie Scott Redding für Fausto Gresini an den Start gehen. Der Brite erhält einen der neuen Production-Racer von Honda.

"Die Saison 2014 ist für das Gresini-Team sehr wichtig. Es ist unser 18. Jahr in der Weltmeisterschaft. Das ist ein wichtiger Meilenstein. Wir können mittlerweile sagen, dass unser Unternehmen in die Jahre kommt", scherzt Teamchef Gresini. "In dieser Saison möchten wir mit beiden Fahrern an der Spitze mitmischen. Alvaro verdient es, mit den Spitzenfahrern auf einem Niveau zu fahren. Er hat bereits bewiesen, dass er bei jedem Rennen in den Top 5 landen kann. In diesem Jahr erwarten wir eine weitere Steigerung von ihm und hoffen, dass er oft auf dem Podium steht."

Und auch Neuling Redding steht bei Gresini unter Erfolgsdruck: "Wir haben bei Reddings Debüt hohe Erwartungen. Scott ist jung, aber schon sehr erfahren. Ich mag seine Denkweise sehr, weil er nie aufgibt. Wir möchten mit ihm in der neuen Open-Klasse an die Spitze fahren", schildert Gresini. Gespannt sein darf man, wie sich das Verhältnis zwischen den beiden Fahrern entwickelt. Beide kämpfen um die RC213V für die Saison 2015.

"ich bin sehr froh, das dritte Jahr hier zu sein. Das Gresini-Team ist wie eine Familie für mich", erklärt Bautista. "Ich genieße die tolle Atmosphäre in der Box. Leider gelang es uns im vergangenen Jahr nicht, aufs Podium zu fahren, doch ab der Saisonmitte waren wir konkurrenzfähiger und sehr konstant. Wir erreichten gute Ergebnisse, was auch auf die gute Arbeit von Showa zurückzuführen war. Ich duellierte mich bei vielen Rennen mit Valentino Rossi, der eine Werksmaschine hatte. Wir sind für die vor uns liegende Saison sehr optimistisch. Wir wissen, dass wir ein starkes Paket haben. Mein Ziel ist es, bereits beim ersten Rennen in Katar von Beginn an konkurrenzfähig zu sein."

"Es ist alles komplett neu für mich", betont Rookie Redding. "Es ist eine neue Herausforderung, die mir sehr gut gefällt. Alle hier im Gresini-Team sind sehr nett und begrüßend. Ich fühlte mich vom ersten Tag des Valencia-Tests im November sehr wohl. Nun bin ich hungrig auf Sepang, um die Saison zu beginnen. Ich habe hart trainiert, weil ich bei den drei Testtagen stark sein möchte. Meiner Hand geht es gut, ich kann ordentlich fahren. Ich bin gespannt, wie es in Malaysia läuft und möchte die Lücke zu den Fahrern vor mir verkleinern. Mein Ziel ist es, Erster der Open-Kategorie zu werden."

Fotoquelle: Gresini

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.