Randy de Puniet sucht beim Test in Malaysia nach weiteren Verbesserungen

MotoGP 2014

— 31.01.2014

Suzuki bestätigt Teilnahme beim Sepang-Test

Randy de Puniet wird kommende Woche in Sepang den neuen Suzuki-Prototyp testen - Wildcard-Einsätze weiterhin offen

Die MotoGP-Welt blickt gespannt auf den ersten Schlagabtausch der neuen Saison. In der kommenden Woche testen die Teams auf dem Sepang International Circuit und versuchen, ihre 2014er-Maschinen weiterzuentwickeln. Im Fokus steht das neue Reglement. Wie kommen die Prototypen mit 20 Litern Sprit zurecht? Wie schlagen sich die neuen Open-Maschinen?

Auch auf den Auftritt von Suzuki darf man gespannt sein. Die Japaner werden ihr neues MotoGP-Motorrad erneut testen und Testpilot Randy de Puniet auf die Strecke schicken. "Das Suzuki-MotoGP-Team wird in Sepang testen. Wir wärmen schon die Motoren auf", twittert Testteamchef Davide Brivio. Auf die Dienste von Testfahrer Nobuatsu Aoki wird Suzuki allerdings verzichten.

De Puniet und Brivio möchten neben den geplanten Testfahrten am liebsten auch Erfahrungen an Rennwochenenden sammeln. Suzuki war von Wildcard-Einsätzen bisher nicht begeistert. Mittlerweile wäre ein Umdenken möglich. Gaststarts bei den finalen Rennwochenenden der Saison sind durchaus vorstellbar.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.