Alvaro Bautista und die neuen Bridgestone-Reifen sind noch nicht auf du und du

MotoGP 2014

— 06.02.2014

Bautista hadert mit den neuen Bridgestone-Reifen

Alvaro Bautista klagt am dritten Testtag in Sepang über zu wenig Grip auf den neuen Reifen, ist mit seinem Renntempo allerdings recht zufrieden

Am dritten Tag des MotoGP-Tests in Sepang stand für Alvaro Bautista und sein Gresini-Team weitere Abstimmungsarbeit auf dem Programm. Der Spanier probierte verschiedene Einstellungen seiner Honda aus, um auf den Bridgestone-Reifen des Jahrgangs 2014 den notwenigen Grip zu finden. Am Ende des Testtages stand für Bautista nach 63 Runden eine Zeit von 2:00,788 Minuten zu Buche. Damit reihte sich der 28-Jährige auf Rang zehn der Zeitenliste ein, sein Rückstand auf den Tagesschnellsten Marc Marquez (Honda) betrug 1,265 Sekunden.

"Wir haben heute die Arbeit der ersten beiden Testtage fortgesetzt und uns vor allem auf die Aufhängung konzentriert, nach mehr Grip am Hinterrad und insgesamt nach einem besseren Gefühl für das Motorrad gesucht", sagt Bautista. Zufrieden ist er mit den Ergebnissen allerdings noch nicht. "Wir haben einen kleinen Schritt nach vorne gemacht, aber derzeit können wir das Potenzial der neuen Bridgestone-Reifen noch nicht völlig ausschöpfen."

"Wir haben weniger Grip als im vergangenen Jahr, wodurch ich das Gas nicht so öffnen kann, wie ich gerne würde", beschreibt Bautista die Schwierigkeiten, an denen vom 26. bis 28. Februar an gleicher Stelle weiter gearbeitet werden soll. Doch nicht nur der fehlende Grip steht bei Bautista und Gresini auf der Aufgabenliste.

"Wir müssen auch am Tempo auf ein Runde steigern. Heute Vormittag habe ich den weicheren Reifen genommen, war aber nicht in der Lage, ihn auszunutzen und war nicht besonders schnell", sagt der Spanier. Doch es gab auch Positives aus Sepang zu berichten. "Mit meinem Renntempo bin ich recht zufrieden. Ich fuhr in vielen aufeinanderfolgenden Runden nahe an meiner besten Zeit", so Bautista.

Unter dem Strich lautet das Fazit des Gresini-Piloten: "Meine Meinung über diesen ersten Test ist positiv. Es gibt noch viel zu tun, aber das Team und Showa haben für den nächsten Test wertvolle Daten gesammelt."

Fotoquelle: Gresini

Stichworte:

Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.