Valentino Rossi belegte am Dienstag in der Zeitenliste Position vier

MotoGP 2014

— 04.03.2014

Rossi hat passenden Reifen ausgewählt

Der Altmeister fährt beim Reifentest am Dienstag die meisten Runden aller MotoGP-Piloten und weiß bereits, welchen Reifen er am besten findet

Während einige seiner Kollegen noch nicht genau wissen, welcher Reifen für das Rennwochenende im Oktober ideal ist, hat Valentino Rossi bereits eine klare Vorstellung. Am zweiten Testtag in Australien konzentrierte sich Rossi auf die Arbeit mit den neuen Reifenmischungen. Am Vortag erhielt der Italiener die neuen Konstruktionen, die aber bisher wenig Begeisterung auslösten.

"Wir haben heute intensiv gearbeitet. Ich habe mit zwei unterschiedlichen Reifen jeweils eine halbe Rennsimulationen absolviert. Wir haben uns heute auf die Arbeit mit den verschiedenen Mischungen konzentriert", erklärt Rossi den Kollegen von 'MotoGP.com'. "Mit der ersten Mischung hatte ich ein paar Probleme, doch mit der zweiten war es besser. Auch das Gefühl nach 14 Runden war gut."

"Ich denke, dass wir etwas Passendes gefunden haben", hält der "Doktor" fest. Am Mittwoch droht Regen. Die geplanten Longruns über eine komplette Renndistanz stehen aber noch aus. "Ich denke, Bridgestone kann nun auf Grund der Daten einen passenden Reifen für Oktober auswählen", ist Rossi überzeugt. Der Yamaha-Pilot, der am Dienstag mit 0,383 Sekunden Rückstand Vierter wurde, hat bereits einen Favoriten: "Der Reifen, mit dem ich die zweite Simulation absolvierte, war mein Favorit. Aber es ist merkwürdig, weil andere Fahrer andere Reifen bevorzugen."

Fotoquelle: 2014 Yamaha Motor Racing Srl

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung