MotoGP in Doha: Donnerstag

MotoGP 2014

— 20.03.2014

Aleix Espargaro startet in Katar mit überlegener Bestzeit

Aleix Espargaro markiert im ersten Freien Training beim Saisonauftakt in Katar eine überlegene Bestzeit - Die Werksfahrer haben Schwierigkeiten

Für die Königsklasse MotoGP stand am Donnerstag ein Freies Training unter Flutlicht für den Saisonauftakt in Katar auf dem Programm. Wie schon die Wintertestfahrten angedeutet hatten, zeigte die Zeitenliste ein bunt gemischtes Feld. Auf der einen Seite sorgte der weichere Reifen der Open-Fahrer für ein etwas verzerrtes Bild. Außerdem drehten die Werksfahrer von Honda, Yamaha und Ducati ihre ersten Runden auf dem Losail-Kurs, da sie bei den Tests vor zwei Wochen nicht teilnehmen durften.

In den Garagen der drei Werksteams herrschte auch viel Hektik, während die restlichen Teams an der Feinabstimmung weiterarbeiteten, da es praktisch ihr vierter Testtag auf diesem Kurs war. Das zeigte auch das Klassement des ersten Freien Trainings. Die erste Bestzeit der Saison notierte sich Aleix Espargaro mit der Open-Yamaha. In den Schlussminuten zog der Spanier den weicheren Reifen mit der weißen Markierung auf und legte ein beeindruckendes Tempo vor.

Seine Bestzeit lautete schließlich 1:55,201 Minuten. Aleix Espargaro war damit um 1,4 Sekunden schneller als die Bestzeit im ersten Freien Training vor einem Jahr. Erster Verfolger der Open-Yamaha war Alvaro Bautista mit der Gresini-Honda nach Factory-Spezifikation. Bautista hatte allerdings schon 0,466 Sekunden Rückstand. Bradley Smith hielt (Tech-3-Yamaha/+0,615 Sekunden) vorübergehend die Bestzeit und wurde dann noch auf Rang drei zurückgereicht.

Schnellster Ducati-Fahrer war Andrea Iannone als Vierter. Dagegen hatte sein Pramac-Teamkollege Yonny Hernandez Pech. Der Kolumbianer stürzte schon früh in Kurve 16 und wurde ins Medical Centre gebracht. Dort wurde seine rechte Schulter untersucht. Da Hernandez viel Kies auf die Strecke befördert hatte, musste das Training nach rund 15 Minuten kurz unterbrochen werden.

Werksfahrer haben Rückstand

Weil die Werksfahrer im Vorfeld nicht auf dieser Strecke testen konnten, hatten sie Rückstand. Dani Pedrosa lag als Sechster schon 1,131 Sekunden hinter Aleix Espargaro zurück. Weltmeister Marc Marquez fuhr ohne Schmerzmittel und gewöhnte sich nach seiner Verletzungspause wieder an seine Honda. Mit Platz elf (+1,481) war es ein verhaltener Auftakt für den Spanier. Auch im Yamaha-Team waren die Sorgenfalten groß. Jorge Lorenzo war mit den Reifen nicht zufrieden und diskutierte mit den Bridgestone-Technikern.

Sein Rückstand betrug eineinhalb Sekunden. Damit wurde Lorenzo Neunter. Etwas besser lief es für Valentino Rossi. Der Altmeister klassierte sich als Siebter, doch auch ihm fehlte mehr als eine Sekunde auf Aleix Espargaro. Routinier Colin Edwards (Forward-Yamaha) war als Achter nur einen Tick langsamer als Rossi. Die beiden Ducati-Werksfahrer Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso waren auf den Positionen 13 und 14 zu finden. Rookie Pol Espargaro stieg erstmals seit seiner Schlüsselbeinverletzung wieder auf seine Tech-3-Yamaha und fuhr auf Rang fünf.

Obwohl Stefan Bradl am Test vor zwei Wochen teilnahm, war der Deutsche nicht im Spitzenfeld zu finden. In der zweiten Trainingshälfte wurde der Zahlinger noch auf Platz zwölf zurückgereicht und befand sich damit in bester Gesellschaft mit Marquez und dem Ducati-Duo. Bradls Rückstand betrug 1,5 Sekunden. Bester Honda-Productionracer war wie erwartet Nicky Hayden (Aspar), der sich zwischen Lorenzo und Marquez als Elfter einsortierte.

Rookie Scott Redding (Gresini) griff erst verspätet in den Trainingsbetrieb ein und war lediglich auf Position 19 zu finden. PBM-Pilot Michael Laverty drehte keine einzige Runde. Abgesehen von Hernandez gab es keine großen Zwischenfälle. Die MotoGP-Klasse nimmt erst am Freitag wieder den Trainingsbetrieb auf.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.