Honda-Pilot Marc Marquez durfte sich nach dem Sieg in Katar erneut freuen

MotoGP 2014

— 26.03.2014

Marquez darf sich über Laureus-Award freuen

Der MotoGP-Champion sahnt in Kuala Lumpur einen der begehrten Laureus-Awards ab und gewinnt die Kategorie "Durchbruch des Jahres"

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez hat bei der prestigeträchtigen Verleihung der Laureus-Awards die Kategorie "Durchbruch des Jahres" für sich entschieden. Der Honda-Werkspilot setzte sich gegen das Cricket-Team aus Afghanistan, Stabhochspringer Raphael Holzdeppe, Profiradrennfahrer Nairo Quintana und die Golfer Justin Rose und Adam Scott durch und gewann erstmals die begehrte Trophäe.

In der vergangenen Saison stieg Marquez als amtierender Moto2-Weltmeister in die MotoGP auf und gewann bereits in seiner Debütsaison den Titel. Zudem brach der Spanier zahlreiche Rekorde und kürte sich zum jüngsten MotoGP-Weltmeister aller Zeiten. Bereits bei seinem zweiten MotoGP-Rennen stand Marquez ganz oben und war im Alter von 20 Jahren und 63 Tagen der jüngste MotoGP-Sieger aller Zeiten.

Bei der Preisverleihung in Kuala Lumpur traf Marquez auf das "Who is Who" des Spitzensports und befand sich in entsprechend guter Gesellschaft. Die Kategorie "Sportler des Jahres" entschied Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel für sich. Der Heppenheimer holte im Vorjahr seinen vierten Titel in Folge. "Sportlerin des Jahres" wurde Schwimmerin Missy Franklin. Der FC Bayern München gewann den Titel "Team des Jahres".

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.