Scott Redding kann nicht nachvollziehen, was sich Honda beim Tank gedacht hat

MotoGP 2014

— 27.03.2014

Production-Racer: Honda verkalkuliert sich beim Tankvolumen

Honda-Pilot Scott Redding muss beim Katar-Grand-Prix Sprit sparen, weil der Tank der Honda RCV1000R das maximale Benzinlimit nicht ausschöpft

Während Yamaha und Ducati in den vergangenen Jahren beim Spritverbrauch einige Male ans Limit kamen, behielt Honda kühlen Kopf. Der V4-Motor der RC213V ist nicht nur eines der leistungsfähigsten Triebwerke im Feld sondern auch das effizienteste. Entsprechend gelassen begegnete HRC dem neuen 20-Liter-Sprit-Limit. Und selbst der Production-Racer, der 24 Liter verwenden dürfte, kommt laut Honda mit deutlich weniger aus.

Aus diesem Grund verzichteten die HRC-Ingenieure darauf, den Tank der Kunden-Maschine für 24 Liter Kraftstoff auszulegen und begnügten sich mit etwas mehr als 22 Litern - ein Fehler, wie sich beim Saisonauftakt in Katar herausstellte. Gresini-Pilot Scott Redding, der durch seine Körpergröße mehr Sprit verbraucht, konnte im Rennen nicht die volle Leistung seiner Open-Honda abrufen.

"Der Tank fasst 22,2 Liter Sprit. Das verstehe ich nicht, wenn wir 24 Liter verwenden können. Ein größerer Tank würde nicht viel Geld kosten und uns den Vorteil von mehr Sprit bieten. Ich verstehe nicht, was da los ist", schimpft der Brite im Gespräch mit 'Bikesportnews'. "Wir mussten im Rennen Sprit sparen. Es ist eine neue Erfahrung für mich. Wenn sie einen neuen Tank bringen, kann ich näher an die Spitze herankommen."

"Wir hätten mehr Sprit gebrauchen können. Wir konnten nicht die volle Leistung aus dem Qualifying nutzen und mussten Sprit sparen", bemerkt Redding enttäuscht. Im Rennen konnte der MotoGP-Rookie dennoch als erster der vier RCV1000R-Piloten die Ziellinie überqueren. Nach einem Duell mit Routinier Nicky Hayden sicherte sich Redding beim ersten Rennen der Saison einen starken siebten Platz.

Der Gresini-Pilot hofft, dass Honda den Tank der RCV1000R vergrößert. "In Texas ist es durch die langen Geraden vermutlich noch schlimmer. Ich wünsche mir einen größeren Tank. Warum nicht, wenn wir 24 Liter verwenden dürfen?", fragt sich der Moto2-Vizeweltmeister. Am nötigen Platz mangelt es nicht: "Ich habe eine Carbon-Blende angefragt, damit sich der Tank größer anfühlt, weil ich sonst mit meinen Knien über den Tank kommen würde."

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.