Yoshishiga Nomura ersetzt Tetsuo Suzuki als Präsident der Honda-Rennabteilung

MotoGP 2014

— 01.04.2014

HRC: Nomura ersetzt Suzuki und wird neuer Präsident

Personelle Änderungen bei Honda: Tetsuo Suzuki gibt die HRC-Führung an Yoshishiga Nomura weiter - Wie geht es bei Shuhei Nakamoto weiter?

Nach fünf Jahren als HRC-Präsident nimmt Tetsuo Suzuki bei Honda eine neue Herausforderung an. Er wird von Yoshishiga Nomura ersetzt, der bereits in der Vergangenheit für die Honda-Rennabteilung tätig war. "Während meiner Zeit bei HRC habe ich immer die HRC-Philosophie im Kopf gehabt: 'Die Emotion des Motorsports ist die Freude an Erfolgen, die Freude beim Erreichen der Ziele und die Freude an der Teilnahme'. Ich bin mir sicher, dass mein Nachfolger, Yoshishiga Nomura, diese Werte erhalten wird", bemerkt Suzuki.

Nomura begann 1985 seine Karriere bei Honda in der Entwicklungsabteilung. Er arbeitete an der legendären NR750. Deren Motor setzte auf ovale Kolben und acht Ventile und zwei Zündkerzen pro Zylinder. Später war er bei der Entwicklung der V4-Superbikes RC30 und RC45 beteiligt. 1994 erfolgte der Wechsel in die Honda-Rennabteilung. Nomura war acht Jahre lang Projektleiter der RVF und der RVT. Bei der Entwicklung des V5-MotoGP-Motorrads RC211V übernahm der Japaner für den Motorbereich die Rolle des Technischen Leiters. Nach zwölf Jahren Abwesenheit kehrt er nun zu HRC zurück.

"Ich fühle mich geehrt, die Position von Tetsuo Suzuki einzunehmen, der auf eine bemerkenswerte Ära mit HRC zurückblickt", erklärt Nomura. "Die Ergebnisse der vergangenen Jahre sprechen für sich selbst. Ich bin hier, um HRC zu unterstützen und zu leiten, damit diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden kann. Ich möchte das Offroad-Engagement, die Motocross-Sparte und das Moto3-Projekt von HRC ausbauen. Zudem möchte ich die Rennaktivitäten in Asien durch den Asia-Talent-Cup erweitern."

Momentan ist Honda gut aufgestellt. HRC blickt auf eine erfolgreiche Saison 2013 zurück und ist auch in diesem Jahr der große Favorit für den Titel. "2013 war eine tolle MotoGP-Saison für Honda. Wir feierten unseren dritten Konstrukteurstitel in Folge, den 62. in der Geschichte, und ich bin sehr stolz, die Leitung dieses herausragenden Teams zu übernehmen", lobt der neue HRC-Präsident.

"Rookie Marc Marquez hatte eine beeindruckende Saison. Dani Pedrosa hatte Pech, sich am Sachsenring zu verletzen. Dadurch wurde die Aufgabe erschwert, den Rückstand im restlichen Saisonverlauf zu reduzieren. Nun haben wir die Saison 2014 mit einem tollen Doppel-Podium begonnen - Marc stand ganz oben, Dani wurde Dritter - und ich hoffe, dass es ein Zeichen ist für das, was noch kommt", so Nomura. Wie es mit HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto weitergeht, wurde noch nicht erklärt. Es ist vorstellbar, dass der charismatische Japaner ebenfalls eine neue Stelle bekommt.

Fotoquelle: HRC

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.