Pol Espargaro besiegte Marc Marquez in Jerez 2012 im Moto2-Rennen

MotoGP 2014

— 30.04.2014

Smith & Pol Espargaro: Siege in kleinen Klassen in Jerez

Pol Espargaro und Bradley Smith haben in Jerez in den kleineren Klassen schon gewonnen - Nun freut sich das Tech-3-Duo auf das MotoGP-Rennen

Das Tech-3-Yamaha-Team liegt nach drei Rennen an der vierten Stelle der Teamwertung. Bradley Smith und Moto2-Weltmeister Pol Espargaro konnten sich in Szene setzen, ein Topresultat blieb bisher aber aus. Rookie Espargaro hat einen sechsten und einen achten Platz in seinen Ergebnissen stehen. Smith, der in seiner zweiten MotoGP-Saison ist, wurde bisher Fünfter und Achter. Nun wartet der Europaauftakt in Jerez. Für Espargaro ist es ein ganz besonderes Rennen. 2012 konnte er vor heimischer Kulisse in der Moto2 gewinnen und im Vorjahr wurde es Rang drei.

2010 gewann der Spanier in Jerez außerdem in der 125er-Klasse. Bei seinem Sieg 2012 wurde übrigens ein gewisser Marc Marquez Zweiter. Espargaro hatte sich damals in einem engen Duell durchgesetzt. "Ich freue mich, dass ich nach so kurzer Zeit nach dem letzten Rennen wieder auf meine Yamaha steigen kann", strotzt Espargaro vor Enthusiasmus. "Ich genieße Jerez und habe dort sehr gute Ergebnisse geholt, inklusive meinen ersten Sieg in der 125er-Klasse."

"Ich möchte an diesem Wochenende die Fans glücklich machen, ein gutes Qualifying fahren und einen guten Start hinlegen. Dann sehen wir weiter. Es wird sehr schön werden, zum ersten Mal in meinem Heimatland ein MotoGP-Bike zu fahren. Das verleiht mit einen Motivationsschub und ich möchte noch härter fahren. Ich freue mich auf den Start des Wochenendes."

Auch Smith brennt darauf, wieder auf seine M1 zu steigen, denn der selbstkritische Brite war zuletzt mit seinen Ergebnissen nicht restlos zufrieden. "Von Kontinent zu Kontinent zu reisen, waren schöne Wochen, aber jetzt ist es schön, wieder nach Europa zurückzukehren. Jerez gefällt mir und sollte der Yamaha passen", schätzt Smith. "Ich habe dort im Jahr 2008 meine erste Pole-Position geholt und 2009 das Rennen in der 125er-Klasse gewonnen", blickt auch Smith auf seine Erfolge zurück. "Das sind sehr schöne Erinnerungen."

"Nun müssen wir in diesem Jahr etwas mit dem Motorrad arbeiten, aber ich bin zuversichtlich, dass wir unsere Fortschritte fortsetzen können. Soweit haben das Team und ich gut gearbeitet. Trotzdem war das Resultat im vergangenen Rennen nicht zufriedenstellend. Ich bin entschlossen, den Rückstand zu den Motorrädern vor mir zu verkürzen und um einen Podestplatz zu kämpfen."

Fotoquelle: Tech 3

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.