Nicky Hayden musste den Jerez-Test wegen der Handschwellung auslassen

MotoGP 2014

— 12.05.2014

Hayden geht von Start in Le Mans aus

Nicky Hayden sieht seinen Start in Le Mans nicht in Gefahr - Die Schwellung der rechten Hand ist keine gröbere Verletzung

Nicky Hayden wird am kommenden Wochenende in Le Mans fahren können. Der Aspar-Pilot klagte zuletzt in Jerez über Schmerzen in der rechten Hand. Deshalb musste der US-Amerikaner auch den Montagstest nach dem Grand Prix auslassen. Die rechte Hand war stark angeschwollen, da sich eine alte Verletzung entzündet hatte. Nach einigen Tagen Ruhepause ist die Schwellung abgeklungen und Hayden wird nach Frankreich reisen.

In der vergangenen Woche weilte der Ex-Weltmeister in den USA. "Die Ärzte hier in Kalifornien stimmen mit den Ärzten der Clinica Mobile überein. Die Scans haben keine ernsthafte Verletzung gezeigt", wird Hayden von 'MotoGP.com' zitiert. "Es scheint, dass das Gelenk im Qualifying gereizt wurde. Es ist aber noch nicht klar, was die Entzündung hervorgerufen hat, die für die Schmerzen und die Schwellung gesorgt hat."

"Sie haben meine Hand behandelt und Spritzen verabreicht. Jetzt muss ich Therapie machen und die Hand heilen lassen. Wir hoffen, dass bald wieder alles normal ist. Ich bin daheim, mache meine Therapie und bereite mich auf Le Mans vor." Die Schwellung trat bei einer früheren Verletzung auf.

Fotoquelle: Aspar

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung