Valentino Rossi deutet an, dass er sich mit Yamaha so gut wie einig ist

MotoGP 2014

— 29.05.2014

Rossi & Yamaha: Weitere zwei Jahre wahrscheinlich

Der Transfermarkt kommt in Bewegung: Valentino Rossi macht kein Geheimnis daraus, dass er knapp davor steht, seinen Vertrag zu verlängern

Das MotoGP-Transferkarussell läuft dieses Jahr auf Hochtouren, weil die Verträge praktisch aller Topfahrer zum Saisonende auslaufen. Mit großer Spannung wird naturgemäß verfolgt, wohin die Reise bei Valentino Rossi geht, und aller Voraussicht nach wird der Jubilar (fährt in Mugello seinen 300. Grand Prix) bei Yamaha in Rente gehen.

Zumindest deutet alles darauf hin, dass er einen neuen Zweijahresvertrag abschließen wird: "Wir haben die Gespräche schon begonnen", so Rossi im Rahmen der Donnerstags-Pressekonferenz in Mugello. "Wir brauchen ein bisschen Zeit, aber ich denke nicht lang, um uns zu entscheiden. Ich hoffe, zwei weitere Saison bei Yamaha zu bleiben."

Sollte es tatsächlich so kommen, würde Rossi nach dem Ausstieg von Reifenhersteller Bridgestone auch im ersten Michelin-Jahr in der MotoGP noch mit von der Partie sein. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass er aus genau diesem Grund zunächst nur um eine Saison verlängern könnte.

Fotoquelle: FGlaenzel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.