MotoGP in Mugello: Pre-Events

MotoGP 2014

— 30.05.2014

Große Schmerzen: Hayden in Mugello wohl nicht am Start

Nicky Hayden wird in Mugello aller Voraussicht nach nicht an den Start gehen - Der Weltmeister von 2006 klagt bereits seit einiger Zeit über Schmerzen an der Hand

Die Chancen auf eine Teilnahme von Nicky Hayden am Rennen in Mugello sind momentan sehr gering. Der 32-Jährige schleppt bereits seit einiger Zeit eine Verletzung an seiner rechten Hand mit sich herum und absolvierte in Italien lediglich sechs Runden im ersten Freien Training und landete mit Abstand auf dem letzten Platz.

"Es sieht nicht sehr gut aus. Ich denke, wir werden den Rest des Wochenendes aussetzen müssen", berichtet Hayden und ergänzt: "Niemand möchte gerne aussetzen, besonders nicht in Mugello. Aber die Situation ist eben so, besonders in dieser Woche. Ich habe alles versucht und war auch in der Überdruckkammer, damit es besser wird. Aber nichts hat funktioniert und das ist etwas frustrierend."

Bereits beim Grand Prix in Jerez hatte Hayden erstmals über Schmerzen geklagt und den anschließenden Test ausgelassen. Beim vergangenen Rennen in Le Mans stürzte er dann zu allem Überfluss auch noch. "In Le Mans war es nicht gerade toll und der Unfall hat sicherlich nicht geholfen", sagt Hayden, der laut eigener Aussage in der vergangenen Woche mehrere Ärzte aufgesucht hat.

"Nach dem Qualifying (in Jerez; Anm. d. Red.) fühlte es sich etwas entzündet an. Mitten in der Nacht wachte ich dann mit großen Schmerzen auf. Seither ist es nicht sonderlich besser geworden", berichtet Hayden und fügt hinzu: "Ich habe nur ein paar Schmerzmittel genommen. Ich wollte im ersten Training sehen, wie es sich anfühlt."

Ganz offensichtlich hat sich die Situation allerdings eher noch verschlechtert. Ist eine Teilnahme am Rennen also ausgeschlossen? "Das werden wir sehen", sagt Hayden und ergänzt mit einem Lächeln: "Wenn Jesus mir heute Nacht erscheint und es mir morgens viel besser geht, dann sind wir natürlich vorbereitet. Aber es hat sich seit Jerez nicht wirklich viel verändert. Ich denke nicht, dass es morgen besser wird."

Fotoquelle: Aspar

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.