Cal Crutchlow erwartet in Barcelona ein schwieriges Rennen

MotoGP 2014

— 10.06.2014

Ducati befürchtet: Barcelona "schwierige Strecke für uns"

Die Ducati-Piloten blicken mäßig zuversichtlich auf das Rennen in Barcelona - Intensives Testprogramm im Anschluss an das Rennwochenende

Nach der guten Leistung beim Heimspiel in Mugello, welche im Rennen aber nicht durch entsprechende Resultate belohnt wurde, blicken die Ducati-Piloten nun auf den am kommenden Wochenende stattfindenden Großen Preis von Katalonien in Barcelona. Das zweite Saisonrennen der MotoGP auf spanischem Boden gehen Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow mäßig optimistisch an.

"Nach meinen unglücklichen Unfall in Mugello muss ich nun in Barcelona zulegen", sagt Crutchlow, der bei seinem Sturz in Mugello auch Stefan Bradl abgeräumt hatte. Der Brite befürchtet aber, dass die Charakteristik es Circuit de Barcelona-Catalunya der Ducati nicht entgegenkommen wird. "Es könnte eine schwierige Strecke für uns sein, denn es gibt Abfolgen langer Kurven, die uns das Leben schwer machen könnten", so Crutchlow. "Wie immer werde ich versuchen, konkurrenzfähig zu sein. Wir sind auf jeden Fall stark auf der Bremse und auch auf der Geraden."

"Ich hoffe, dass ich mich in Barcelona mit meiner Desmosedici GP14 gut schlagen werde", hofft Teamkollege Dovizioso. "Es ist eine sehr seltsame Strecke, mit vielen schnellen Kurven und einer langen Geraden. Im vergangenen Jahr war ich dort als Neunter in der Startaufstellung und Siebter im Rennen recht schlecht, aber es ist eine meiner Lieblingsstrecken. Das Motorrad ist etwas besser als im vergangenen Jahr, und wie immer müssen wir versuchen, das Maximum herauszuholen."

Neben den beiden Stammfahrern wird in Barcelona erneut auch Testfahrer Michele Pirro mit einer Wildcard antreten. "Es ist gut dieses zweite Rennen in Barcelona zu bestreiten. Ich mag die Strecke und hoffe, dass wir für unsere Arbeit die richtigen Bedingungen vorfinden", sagt der Italiener, der auch schon in Mugello für das Testteam im Renneinsatz war.

"Ich werde auch in der nächsten Woche noch drei Tage lang dort bleiben, daher werden wir das Wochenende dazu nutzen, eine gute Basis zu finden, von der aus wir an diesen drei Tagen arbeiten können", so Pirro. Am Montag werden auch Crutchlow und Dovizioso beim offiziellen IRTA-Test in Barcelona fahren, am Dienstag und Mittwoch bleibt Pirro für einen Privattest vor Ort.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.