Marc Marquez hatte in der Vergangenheit seine Probleme in Barcelona

MotoGP 2014

— 12.06.2014

Marquez: Werden die Randsteine zum Problem?

Der WM-Leader sorgt sich um die hohen Randsteine in Barcelona und hofft, seine besondere Fahrtechnik dennoch anwenden zu können

Honda-Werkspilot Marc Marquez geht auch in Barcelona als klarer Favorit ins Rennwochenende. Bei den bisherigen Rennen sicherte sich der Titelverteidiger alle sechs Siege und startete sechs Mal von der Pole-Position. Die beeindruckende Form des Spaniers lässt die Konkurrenz rätseln, wann die Siegesserie endet. Der Kurs in Barcelona könnte für Marquez zum Problem werden. Die hohen Randsteine harmonieren nicht mit dem spektakulären Fahrstil des WM-Führenden.

Vor dem Trainingsauftakt dominiert aber das schöne Gefühl, Zuhause zu sein: "Es ist wirklich etwas Besonderes, hier auf der Heimstrecke zu fahren. Es ist nicht weit von meiner Heimatstadt entfernt", berichtet der Honda-Pilot, der als großer Favorit ins Wochenende geht. "Es ist durch die Situation in der Meisterschaft noch spezieller. Es scheint, als ob alles andere als ein Sieg ein Desaster ist. Doch so ist es nicht", stellt er klar.

"Es ist ein besonderer Kurs. Ich möchte von Beginn an konkurrenzfähig sein. Es ist ein Kurs, auf dem ich in der Moto2 und im Vorjahr Probleme hatte. Ich bin gespannt, ob es in diesem Jahr mit einem Jahr mehr Erfahrung besser ist. In Mugello war das der Fall", schaut Marquez zurück. Beim Heimspiel rechnet der 21-Jährige erneut mit den Yamaha-Werkspiloten. Valentino Rossi und Jorge Lorenzo waren bereits in Mugello nah dran.

Marquez rechnet mit Rossi und Lorenzo

"Die Yamaha läuft auf diesem Kurs ziemlich gut. Ich erwarte, dass Lorenzo und Valentino von Beginn an konkurrenzfähig sind. In Mugello konnten wir aber beobachten, dass wir durchaus in der Lage sind, mit ihnen zu kämpfen, wenn wir ein gutes Setup finden. Wir werden es probieren. Jorge wird stark sein. Er hatte zuletzt in Mugello ein sehr gutes Rennen gezeigt. Im Vorjahr gewann er hier. Wir möchten aber auch hier um den Sieg kämpfen", stellt Marquez klar.

Den Druck der Medien lässt der Weltmeister abprallen: "Einige Leute sprechen darüber, ob ich nun alle Rennen gewinne. Ich denke, das ist nahezu unmöglich. Es ist ziemlich schwierig, ein Rennen zu gewinnen. Sechs Rennen in Folge zu gewinnen ist noch schwieriger. Mein Selbstvertrauen ist momentan sehr hoch. Ich genieße den Moment. Es wird aber ein Rennen kommen - vielleicht dieses hier -, bei dem der Sieg unmöglich ist. Dann müssen wir clever agieren, uns mit einem zweiten oder dritten Platz zufrieden geben und die Punkte mitnehmen."

"Die Motivation hier ist besonders hoch, weil es das Heimrennen ist. Man versucht hier immer, um den Sieg zu kämpfen. Ich werde es versuchen. Natürlich werde ich probieren, den siebten Sieg zu holen. Es wird ein enges Rennen", analysiert Marquez. "Man kann den Druck fühlen. Doch es wäre kein Desaster, wenn ich Zweiter oder Dritter werde." Mit Schwierigkeiten rechnet Marquez durch die besonderen Randsteine.

Fahrstil vs. Randsteine

"Ich mag das Layout hier sehr. Doch die Randsteine sind problematisch. Innen sind sie sehr hoch. Deshalb kann man den Ellbogen nicht richtig auf den Asphalt bringen. Auch Pol (Espargaro; Anm. d. Red.) wird sicher Probleme bekommen. In diesem Jahr werden weitere Fahrer Probleme haben, weil viele diese Fahrtechnik nutzen", bemerkt Marquez. "Es mangelt an Platz, um die Schulter und das Knie zu positionieren."

"In Mugello musste man präziser fahren. Hier gibt es mehr als eine schnelle Linie. Es ist schwierig, die komplette Breite der Strecke zu nutzen, weil die Randsteine so hoch sind. Doch das ist für alle gleich. Wir müssen das in den Griff bekommen", berichtet der Honda-Werkspilot, der auch nach dem Wochenende noch WM-Führender sein wird.

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.