Stefan Bradl beendete das Rennen in Barcelona im Vorjahr als Fünfter

MotoGP 2014

— 12.06.2014

Bradl: Mugello-Stürze gut verdaut

Vor dem Trainingsauftakt in Barcelona bestätigt Stefan Bradl, dass er fit ist und hofft, das Pech der vergangenen Rennen abzuschütteln

Durch den Nuller von Mugello ist LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl in der Meisterschaft bis auf die achte Position abgerutscht. In Italien kam der Deutsche unverschuldet zu Sturz, weil er von Cal Crutchlows Ducati getroffen wurde. Es war der zweite Sturz des Tages. Bereits im Warmup ging Bradl zu Boden. Für den Grand Prix von Katalonien ist er aber wieder topfit.

"Mir geht es besser. Die beiden Stürze am Sonntag in Mugello haben mich für ein paar Tage außer Gefecht gesetzt. Ich bin bereit, wieder auf die Strecke zu gehen, weil die unverschuldete Niederlage von Mugello schwer zu verdauen war", berichtet der Honda-Satellitenfahrer. "Montmelo ist ein weiterer Kurs mit freundlichen Fans. Das Wetter sollte übers Wochenende gut bleiben."

"Im Vorjahr qualifizierte ich mich für Startplatz zehn und wurde Fünfter. Meine spanischen Kollegen Dani (Pedrosa; Anm. d. Red.), Marc (Marquez) und Jorge (Lorenzo) werden vor den heimischen Fans sehr konkurrenzfähig sein, doch für mich ist es nun an der Zeit, wieder vorne mitzumischen, wie es zu Beginn der Saison der Fall war", so Bradl.

Fotoquelle: LCR-Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.